Monate: Juni 2016

Fix gemacht: Rharbarber-Erdbeer-Marmelade. Mit Schuss.

Marmelade geht bei uns immer. Und zwar knüppeldicke, nicht nur so aufs Brötchen oder den Toast gehaucht. Weil ich zum Frühstück eine Süße bin und zwingend Marmelade oder Honig oder Konfitüre brauche, ist der Sommer für mich die schönste Jahreszeit. Da gibts meine Lieblingsfrüchte frisch und in rauen Mengen. Und ich kann spontan Marmeladen-Selbst-Koche-Laune bekommen und fix paar Gläser kochen. Wie am vergangenen Samstagvormittag.

Schönesleben.net mit Tipps rund um gesundes Leben, gesundes Rezepte, Fashion und Beauty für Frauen ab 40

Kuchen bis Kosmetik – Mein Tausendsassa Kokosöl

Uaaahhhh …. Es ist wieder passiert. Dieser Blick der Kindergärtner beim Abholen letztens. „Ihr Kind hat Läuse!“ MEIN KIND HAT LÄUSE?? Auch wenn das Kind der Freundin die Dinger schon hatte und die Freundin der Freundin davon mehr als ein Lied singen kann: Wenn meine Prinzessin LÄUSE! haben soll, werde ich immer 5 Zentimeter kleiner. Irgendwie ist das „Ieehhhh“, das hat man nicht, maximal „die Anderen“, weil … naja. Dass das Quatsch ist weiß ich natürlich, weil eben auch ich schon diese eindringlichen Blicke der Kindergärtnerin aushalten musste. Wir waren also wiedermal dran und weil ich aus den Läuse-Erfahrungen des Vorjahres ja gelernt habe, ging’s also nicht schnurstraks zu Apotheke, sondern in den Bioladen – zum Kokosöl.

Kurzurlaub auf dem Elberadweg: von Meißen in die Sächsische Schweiz

Mein letzter Post, ein Hoch auf den Geliebten Alltag, liegt noch gar nicht so lange zurück. Und jetzt kommt ich Euch mit einem neuen Liebeslied: eins auf die kleinen Auszeiten von eben diesen Alltagsroutinen. Schon bisschen blöd, ich weiß. Aber wie ich ja schon schrieb, das eine kann nicht ohne das andere. Und nach Monaten des Zusehens, wie andere Kurzurlaub oder auch ausgiebige Urlaube machten, waren wir nun wirklich auch mal dran. Und es sollte was ganz Verrücktes werden.

Gundelrebe-Himbeer-Pesto // FoodBlogDays2016 // www.schoenesleben.net

10 Dinge, die ich vom FoodBlogDay „mitgenommen“ habe.

Am Samstag war ich in Berlin beim FoodBlogDay. Das ist eine Art Weiterbildungs-Netzwerkveranstaltung für Foodblogger. Veranstaltet wird sie vom Burda-Verlag und unterstützt von vielen Firmen. Die Idee: Wir bekommen professionell und mit Herzblut gemachte Inhalte (der Verlag), wir kommen mit unseren Produkten ganz nah und authentisch an unsere Endkunden (die Unternehmen/Agenturen), wir bekommen kostenfrei Produkte und Kontakte zu Unternehmen bzw. Agenturen, um mit unseren Blogs Geld verdienen zu können (die Blogger).