Monate: Juli 2016

Gebackene Forelle mit Gemüse und Kartoffelpüree

Tag vier von „Sechs Bloggerinnen – ein Menü“! Diese Woche kochen Conni ich mit fünf anderen Bloggerinnen ein virtuelles Menü aus regionalen und saisonalen Zutaten. Jeden Tag ist eine andere Bloggerin dran. Was es gibt, ist für die Anderen eine Überraschung. Heute bin ich mit Hauptgang Fisch oder Fleisch dran. Ich habe mich für Fisch entschieden. Voilá!

Saisonal und regional: Sechs Bloggerinnen – ein Menü.

Mit Freunden und guten Zutaten – regional und saisonal – kochen, gemeinsam essen und ewig klönen… Das mag ich total gern. Wenn man nun aber weit voneinander weg wohnt, müsste das doch eigentlich auch virtuell gehen, habe ich mir gedacht. Mit Bloggerinnen, die ich im echten Leben und auch online (auf ihren Blogs) gern mag. Die ähnlich ticken wie Conni und ich. Also habe ich vor paar Wochen einfach eine Mail an fünf Frauen geschrieben und gefragt, ob wir nicht zusammen ein Menü aus regionalen und saisonalen Zutaten kochen wollen.

www.schönesleben.net macht Bergurlaub

Himmelhoch jauchzend – Urlaubsliebe Bergurlaub. Und ein Mitbringsel zum Nachbacken.

Ich hätte wieder platzen können. Vor Euphorie, Freunde – vor Begeisterung über unseren Familienurlaub. Dabei war das Wetter eigentlich nur so lala und von innerfamiliärer FriedeFreudeEierkuchen-Stimmung konnte auch nicht zu 100 Prozent die Rede sein. Völlig egal, wenn ich Berge, saftige Gebirgswiesen, rauschende Bergbäche oder schroffe Klammen um mich habe, ticke ich aus. Dann implodieren meine Glückshormone und ich bin im Vollrausch.

Tomaten-Mozarella-Salat gepimpt: So schmeckt der Sommer!

Dieses Jahr sind wir ja nich so wählerisch bei den Temperaturen, ne?! 🙂 🙂 26 ° Grad sind heute in Leipzig angesagt, das ist mal allerbestes (Hoch)Sommerwetter. Zeit für erfrischendes, leichtes und leckeres Essen: Hallo, Du fixer aufgemotzter Tomaten-Mozarella-Salat! Das Rezept habe ich vor Jahren aus einem entzückenden Buch über eine Deutsche, die einen Italiener geheiratet hat.

10 Dinge, die ich an meiner besten Freundin mag.

Was macht man, wenn man eigentlich bei der besten Freundin sein und mit ihr gemeinsam Geburtstags-frühstücken wollte? Und nicht kann, weil der Sohn in einen Autounfall verwickelt war, bei dem glücklichweise wenig passiert ist, der aber dennoch die ganze Familie ziemlich mitgenommen hat? Richtig, man schreibt kurz entschlossen einen Geburtstagspost. Geht los.