Ausgehen ü40, schönesLeipzig
Schreibe einen Kommentar

#PegsPartyPics für Februar: Ausgehen, Konzerte, Events ü40

Ausgehen, Konzerte, Events ü40

Hallo Ihr Lieben! Na, wie verlief euer Jahrestart? Eher so strebermäßig 😉 gesund und gechillt wie bei Anja 😉 oder habt Ihr es krachen lassen?! Also ich war selbstverständlich nicht so diszipliniert, schließlich hab ich ja einen Ruf zu verteidigen, wa?! Aber ernsthaft: Ende Dezember dachte ich noch, der Januar wird der Montag des Jahres…

so hatte ich es ja auch angekündigt. Und daaann – Pustekuchen! Gefeiert haben wir wie wild beim Neujahrssingen im Haus Leipzig, zur 80er Jahre Laser Disko in Ilses Erika oder letzte Woche mit den lausbubigen ü40 Jungs von Fanta 4. Mein ganz persönliches Januarhighlight war allerdings klassischer Natur… und zwar in meiner Zweitlieblingsstadt Hamburg.

Review: Einstürzende Neubauten live in der nagelneuen Elbphilharmonie

Ausgehen, Konzerte, Events ü40 I Einstürzende Neubauten Elbphilharmonie I http://schoenesleben.net/ausgehen-konzerte-events-ue40/

Foto: Elbphilharmonie Claudia Höhne

Ich hatte die einmalige Chance, ein Konzert der Einstürzenden Neubauten in der frisch eröffneten Elbphilharmonie in Hamburg zu erleben. Die Karten hatte ich meinem Freund zu Weihnachten geschenkt, kurz vor knapp auf ebay ersteigert. Das war ne Aktion, kann ich Euch sagen. Die Tour der Neubauten war schon lange ausverkauft. Doch ich hatte Glück und der HH-Kurztripp hat sich total gelohnt! Die Elbphilharmonie ist ein gigantisches Gebäude. Schon die Fahrt mit Europas längster und wahrscheinlich schickster Rolltreppe hinauf zum Eingang war ein Erlebnis… und dann erst der Blick von der Aussichtsplattform auf Hamburg, meine Perle… Träumchen!

Auch von innen ist die Architektur des Gebäudes beeindruckend, dazu kommt die ausgezeichnete Akkustik – das Konzert war Hammer!

Ausgehen, Konzerte, Events ü40 I http://schoenesleben.net/ausgehen-konzerte-events-ue40/

Foto: Elbphilharmonie Claudia Höhne

Ausgehen, Konzerte, Events ü40 I http://schoenesleben.net/ausgehen-konzerte-events-ue40/

Foto: Elbhilharmonie Claudia Höhne

Trotzdem wir Blixa Bargeld mehr oder weniger im Rücken saßen, haben wir super gehört. Nach zwei herrlichen Konzertstunden sind wir dann noch mal um die Elbphilharmonie getigert und haben das Ganze auf uns wirken lassen.

Ausgehen, Konzerte, Events ü40 I http://schoenesleben.net/ausgehen-konzerte-events-ue40/

C’est moi mit meiner Lieblingsmann-Begleitung 😉

Falls Ihr das neue Hamburger Konzerthaus auch mal von innen erleben wollt, empfehle ich Euch, bei ebay reinzugucken. Sämtliche Veranstaltungen sind nämlich bis Ende der Spielsaison bereits ausverkauft… Oder Ihr schaut Euch das Ganze von außen an – auf die Aussichtsplattform kann man für 2 € auch ohne Konzertticket.

Und damit genug zurückgeblickt. Weiter gehts mit meinen Tipps für Februar:

Ausgehen, Konzerte, Events ü40

 

Tipp 1: Tanz in den Häusern der Stadt

Am Samstag, 18.2.2017, gibts im Tapetenwerk in der Lützner Straße 91 „Tanz in den Häusern der Stadt“. Schon seit fünf Jahren Jahren zieht das Leipziger Ballett mit seinem Ballettdirektor und Chefchoreografen Mario Schröder in dieser Veranstaltungsreihe tanzend durch Leipzig und war schon an den unterschiedlichsten Orten zu Gast: in einem Fitnessstudio, im Club International, im Badehaus des Klinikums St. Georg, in der Deutschen Nationalbibliothek, im Geschwister-Scholl-Haus oder sogar auf dem Panorama Tower am Augustusplatz.

Ich habe mir den Tanzabend im Kunstkraftwerk Leipzig angesehen (war ein ganz tolles Geschenk, denn Geburtstag hatte ich im Januar nämlich auch noch!) und fand den Abend und die Idee faszinierend. Die Tänzer gleiten und bewegen sich im gesamten Raum inmitten der Zuschauer. Du bist wirklich dabei und stehst quasi auf der „Bühne“, das ist viel intimer als bei einer klassischen Ballettveranstaltung in der Oper. Durch die beeindruckende Lichtinstallation wirkt es total magic. Obwohl ich kein ausgemachter Ballettfan bin, fand ich es großartig und kann Euch die Geschichte wirklich ans Herz legen. Das Tapetenwerk ist wie der Name schon sagt, eine alte Tapetenfabrik, in der jetzt viele kreative Firmen untergekommen sind. Anja hat hier schon mal darüber geschrieben. Tipp: Es empfiehlt sich, schnell zu sein, die Tickets sind meist fix vergriffen.

Ausgehen, Konzerte, Events ü40 I http://schoenesleben.net/ausgehen-konzerte-events-ue40/

Foto: Kunstkraftwerk Leipzig

Tipp 2: Schweden rocken den Leipziger Süden – Royal Republic

Gleich am nächsten Tag, am Sonntag, den 19.2.2017, entführe ich Euch gern vom Leipziger Westen in den Leipziger Süden zu einem kleinen großen Kontrastprogramm . Vier schnuckelige Jungs aus Malmö rocken das Conne Island. Ein Tipp für diejenigen unter Euch, die es gern etwas rockig mögen.

Ausgehen, Konzerte, Events ü40 I http://schoenesleben.net/ausgehen-konzerte-events-ue40/

Foto: Royal Republic / Eric Weiss

Royal Republic haben schon auf verschiedenen großen Festivals gespielt und sind unter anderem bekannt geworden als Vorband der Toten Hosen. Jaaaa, die sind ein bisschen wild – aber hey, in dieser Woche sind zumindest in Sachsen Schulferien, Ihr könnt Montagmorgen miiindestens fünf Minuten länger liegen bleiben, weil Ihr keine Pausenbrote (sächsisch Bemmen 😉 ) schmieren müsst. Is das ein Grund, es mal krachen zu lassen oder ist das ein Grund?! Wer es gern mal versuchen möchte: Tix gibt’s im Culton.

Ich habe Euch mal ein nicht ganz so wildes Lied rausgesucht.

 

Tipp 3: Pool Garden als neue ü40 Feieradresse ausprobieren

Ausgehen, Konzerte, Events ü40 I http://schoenesleben.net/ausgehen-konzerte-events-ue40/

Foto: Naima Husseini / Inga Seevers

Im Januar hat das Pool Garden neu eröffnet. Das ist eine Live Music Bar mit riesiger Sommerterrasse auf dem Industriegelände der ehemaligen Kammgarnspinnerei Plagwitz, im Leipziger Westen. Erklärtes Ziel der Betreiber ist es, junge aufstrebende Künstler zu präsentieren. Finde ich richtig gut, weil ich selber gern was Neues ausprobiere und lieber in kleine Clubs als in riesige Konzerthallen gehe. Ich mags halt lieber etwas huscheliger. 😉 Meinen ersten Besuch dort hin habe ich bereits auf dem Zettel. Am Samstag, 25.2.2017, will ich die Location und die (für mich zumindest noch unbekannte) deutsche Songwriterin und Sängerin Naima Husseini ansehen.

Auf ihrer Website beschreibt sie sich als „Dreampop-Juwel“ mit viel Analog-Soul und echten Disko-Tränen. Klingt doch nett!

Wie es mir im Pool Garden gefallen hat, erzähle ich Euch in vier Wochen!

Und falls Ihr noch einen Tipp habt, den ich nicht dabei hatte und der der absolute Knaller ist, dann schreibt mir gern in die Kommentare! Und nun machts hübsch, ich wünsche Euch einen erlebnisreichen Februar.

Eure Peg

PS: Zusätzlich meiner Kolumne haben wir jeden Freitag Wochenendtipps auf Facebook für Euch. Falls Euch das interessiert, einfach „gefällt mir“ klicken und zack! habt Ihr die Tipps in Eurer Facebook-Timeline.

 

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.