schnelle Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Sommer, Sonne und ein Rezept aus Amerika für zum Brot selber backen.

Sommer, Sonne und Brot zum selber backen // http://schoenesleben.net/brot-selber-backen/

Wenn wir erzählen, dass wir derzeit in Amerika wohnen, kommen ziemlich oft Bemerkungen in Richtung: „Ohhh ihr wohnt in Kalifornien, wie toll, da ist ja immer Sommer, aber das Essen … hmm… also vor allem das Brot soll ja nicht so toll sein!“

Ganz ehrlich: Wir halten das gut aus! Das schöne Wetter und die Qualität des Brotes. Natürlich ist das Brot hier in den USA anders als in Deutschland; in Deutschland schmeckt die Paella ja auch nicht so wie in Spanien, nicht war? 😉 Wir haben uns mit vielen Dingen arrangiert und backen zum Beispiel unser Brot selbst.

Und weil dieses Brot richtig lecker und total easy zu backen ist, verrate ich Euch heute das Rezept. Ich hab´s von einer deutschen Freundin, die schon mehrere Jahre hier in den USA ihr Brot selbst bäckt:

Ihr braucht für das Brot zum selber backen:

  • 50 Gramm Körner (egal welche) ich nehme immer gerne Sonnenblumenkerne, manchmal mische ich auch noch eine Handvoll Chia- Samen dazu
  • 100 Gramm Haferflocken
  • 14 Gramm Salz
  • 20 Gramm frische Hefe (oder 1 Btl. Trockenhefe)
  • 600 Gramm Brotmehl
  • 100 Gramm Dinkelmehl
  • 600 Milliliter lauwarmes Wasser

Und so geht das Brot zum selber backen:

Ihr vermischt alle Zutaten (das Wasser als letztes hinzufügen) und knetet es mit der Küchenmaschine. Dann lasst Ihr den Brotteig den ganzen Tag in der Schüssel abgedeckt stehen und schlagt ihn, wenn er aufgeht, zwischendurch etwas runter.

Am Abend kommt er dann auf ein Backblech in den Ofen und wird bei 440 Fahrenheit (ca. 225 Grad Celsius) für 40 Minuten gebacken. Fertig!

Sommer, Sonne und Brot zum selber backen // http://schoenesleben.net/brot-selber-backen/

Am liebsten esse ich das Brot noch warm mit Butter oder einem Artischocken Dip.

Sommer, Sonne und Brot zum selber backen // http://schoenesleben.net/brot-selber-backen/

Lecker ist sicher auch der Joghurt-Zucchini-Dip, den ich hier beim Schmökern auf dem Blog gefunden hab…

oder der sommerliche Gurkensalat mit Schafskäse und Brombeeren.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Probieren!!

Bis bald, Eure Katrin

PS: Lust auf weitere Brot Rezepte? Dann haben wir hier zum Beispiel ein Kräuterfaltenbrot  für Euch und hier ein Fladenbrot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.