Alle Artikel in: Kolumne

Geliebte Routine. oder: Hallo Montag!

Neben diesem Blog hier habe ich seit etwa einem Jahr (oh mein Gott, wie die Zeit vergeht) ein zweites kleines Hobby: Instagram. Ich mag es, meine schönen Momente ganz schnell mit anderen zu teilen; halte sie gern im Bild fest und erzähle etwas dazu. Die letzten Wochen sogar nach Plan. Bei Anne Häußler`s Mai-Challenge gab es jeden Tag ein bestimmtes Thema. Es ging zum Beispiel um persönliche Ziele, um Vorbilder, um die persönliche Hitliste und – klar – auch ums shoppen ;-). Ein Thema hab ich heute mit auf den Blog gebracht. Es passt so schön: Es geht nämlich um „Routine“.

Die Sache mit dem Schweinehund und dem Anlass, den es manchmal braucht, um ihn alt aussehen zu lassen.

„Ooch komm, schau mal das wunderbare Frühlingswetter da draußen!“ sagt das Engelchen auf der linken Schulter. „Pah“, pamt der Schweinehund zurück, gleich ist Abendbrot, das schaffen wir jetzt eh nicht mehr.“ Willkommen in meiner Fitnesswelt, Ihr Lieben. Ja, leider ist mein innerer Schweinehund ein ganz schon sturer Brocken, wenn`s um Sport, ums Joggen geht. Gerade wird er aber ziemlich kleinlaut; und Schuld ist irgendwie der Aufstieg unserer Mannschaft in die 1. Fußball-Bundesliga.

Vom Ohr direkt in den Bauch

Morgens halb 10 im Auto. Schick gemacht, Tasche auf den Beifahrersitz geknallt, Schlüssel rein – bääämmm!! Da war es mal wieder, dieses Lied im Radio. Eins, bei dem ich lauter drehen MUSS. Dieser Song, der direkt in den Bauch fährt, dort ein Kribbeln auslöst. Hach ja, damals ….