schnelle Rezepte, schönesLeben
Schreibe einen Kommentar

Cherry-Chocolate-Cookies!

Tschüßi Weihnachtsmann, hallo Cherry-Chocolate-Cookies! In unserer Vorratskammer gibt es eine große Schüssel. Dort wandern die Süßigkeiten rein, die die Kinder bei Halloween erbeuten, die an Geschenken bammeln oder auf anderen Wegen zu uns gelangen. Von den Omas und Opas zum Beispiel. Das können und wollen wir gar nicht alles essen. Und irgendwie gerät der Inhalt nach einiger Zeit in Vergessenheit. Ich nutze dann Basketball-Heimspiele oder sonstige Vereinsveranstaltungen, an denen Alle was zu essen mitbringen sollen und schummle zu unseren Gemüsesticks auch eine Dose mit dem Inhalt der besagten Schüssel dazu. Is super, hinterher ist alles weg.

Schokoladen-Upcycling

Nach Weihnachten war die süße Schüssel wieder knackevoll. Und weil keine Mitbring-Vereins-Geschichte in Sicht war, habe ich kurzerhand einen Teil der Schokolade zu Cookies verarbeitet. Ist wirklich lecker geworden! Die getrockneten Sauerkirschen schmecken zusammen mit der Schokolade super.

Cherry-Chocolate-Cookies

Ihr braucht:

  • 150 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 2 Eier
  • 60 g Rohrzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Meersalz
  • 75 zarte Haferflocken
  • 75 kernige Haferflocken
  • 100 g gehobelte Mandeln
  • 1 EL Backpulver
  • 2 EL Mehl (ich habe Dinkelvollkorn genommen)
  • 1 Handvoll getrockneter Sauerkirschen (gibts im Bioladen)
  • 1 großen Schokoladen-Weihnachtsmann, ganz klein gehackt oder andere Schokoladenreste

Zuerst die Butter mit dem Zucker, Vanillezucker und dem Salz schaumig rühren, danach die Eier zugeben. Danach gebt Ihr alle anderen Zutaten dazu und vermengt sie.

Ofen auf 180 ° Ober- und Unterhitze vorheizen. Kleine Häufchen auf das Blech setzen, ein bisschen andrücken und genügend Platz zwischen den Cookies lassen – durch die Schokolade zerfließen sie im Ofen. Ungefähr 10 – 15 Minuten backen, je nachdem wie groß und dick Eure Cookies sind. Abkühlen lassen und danach vorsichtig vom Blech lösen. In einer Dose bleiben die Kekse frisch und saftig.

PS: Den meisten Spaß hat der Minimaus übrigens gemacht, den Weihnachtsmann klein zu kloppen. Immer rauf mit dem Fleischklopfer. Konnte man ja auch so gut kosten, ob die Schoki noch gut ist…!!

Healthy and tasty: Cherry-Chocolate-Cookies

Was macht Ihr mit Süßigkeiten, die noch gut sind und trotzdem keiner mehr isst?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.