Kolumne, schöneWelt
Kommentare 3

Ein Baum voller Glück

www.schoenesleben.net war beim Glücksbaum im Clara Zetkin Park in Leipzig

Was für ein toller Vormittag. Ein perfekter Vormittag, kann ich sogar sagen. Super Wetter, gute Laune und Zeit. Zeit für einen kleinen „Mädelsausflug“ mit meinem kleinen Mädchen. Ein Ausflug, der kurz von einem tief-philosophischen Gespräch begleitet wurde, einem über das Glück. Ungeplant natürlich.

Wir wollten mal wieder in den Park. Dass ich total vernarrt bin, in dieses grüne Herz Leipzigs, habe ich hier schon mal beschrieben. Und jetzt war es mal wieder soweit: Der Große war beim Sport, der ganz Große (also der Göttergatte) gar nicht da. Und wie wir da so durch Grün hüpfen (und das meine ich so, denn Hopseschritt zu zweit fetzt ;-)) steht er auf einmal vor uns: Der Glücksbaum. Tatsächlich, es gibt in Leipzig einen Glücksbaum – mitten im Clara-Zetkin-Park an der Sachsenbrücke. Nett dekoriert mit Luftballons, kleinen Lichtern, Schleifchen … und vielen kleinen Zetteln, auf denen es ums Glück geht.

gluecksbaum_hochkant

Glückliches Mädchen unterm Glücksbaum

„Was ist denn für Dich Glück?“, frage ich meine faszinierte 4-Jährige. Sie hat nur kurz überlegt und dann spontan geantwortet: „Wenn ich ganz viele Barbies hätte und ganz viele Kostüme zum Verkleiden“. Gnihi … warum habe ich eigentlich gefragt.

Dann hab ich ihr irgendwas von Gesundheit und Familie und Liebe erzählt und dass das doch ein viel größeren Glück wäre. So Zeug eben, was wir Großen dann gern von uns geben.

Sie hat brav „hmmm“ gesagt und – ich glaube jedenfalls – ein wenig drüber nachgedacht.

gluecksbaum_blauer-luftballon

Was ist denn Glück nun wirklich? Keine leichte Aufgabe, darüber mit einem kleinen Mädchen zu sprechen.

Klar wäre sie das glücklichste Kind auf Erden, wenn sie endlich ihre Mariposa bekäme. Klar wäre ich im Moment glücklich über eine besonders coole Klamotte.

Ich bin vor allem auch über gute Zensuren meines Teenagers glücklich. Und darüber, dass er nicht wirklich das „Pubertier“ raus hängen lässt. Höre ich teilweise ganz andere Sachen.

Vor allem ist meine Familie mein Glück. Ich empfinde es auch als großes Glück, finanziell recht sicher da zustehen. Gesund zu sein. In einem friedlichen Land leben zu dürfen.

gluecksbaum_laura

Ehrlich, mit 20 hätte ich über solche gesalbten Worte die Augen verdreht. Aber heute, mit fast Mitte 40, sieht das schon ganz anders aus. Ich hab genug Geschichten mitbekommen, in denen das Glück keine große Rolle gespielt hat. Im Gegenteil. Und, ja, hab auch selbst viel Mist erlebt.

Nächstes Wochenende wollen wir im Übrigen nochmal zum Glücksbaum und unsere Glücks-Wünsche dort anbringen. Wer weiß, vielleicht gibt’s ja tatsächlich bald eine neue Mariposa … (psst, sie wird bald 5, die Zeichen stehen also gut ;-))

Und vielleicht ist ja auch noch ein Stückchen Glück für mich übrig. Ich wünsche mir nämlich vor allem Zufriedenheit – in allen Dingen: Familie, Beruf … Leben.

Genau das wird dann auf meinem Zettelchen stehen.

Und Ihr? Was bedeutet für Euch Glück?

Eure Conni

Ich verlinke meinen Glücksbaum sehr gern mit dem #sonntagsglück von Soulsistermeetsfriends.

gluecksbaum_laterne gluecksbaum_gluecksbaum gluecksbaum-roter-lampion

3 Kommentare

  1. Wunderschöne Idee mit dem Baum. Mein Glück war gestern ein völlig spontaner (doppelgemoppelt völlig und spontan und deshalb noch besser) Ausflug ans Meer. Der hat mir mehr Energie gegeben als so mancher längerer Urlaub.
    Auf mehr Glück im Alltag!
    Und heute ist ein Tag für rote Lippen. Die geben Energie und machen gute Laune.

  2. Hallo,

    ich war im September auch dort und habe mir die Zettel durchgelesen. Der Glücksbaum ist eine echt tolle Idee und passt voll zu unserem Park, nicht wahr? Hat die Kleine denn nun die Barbie zum 5. Geburtstag bekommen? Dann hat ja der Glücksbaum funktioniert. 😉

    Für mich steckt das Glück in den kleinen Dingen, ich freue mich über einen sonnigen Herbsttag genauso wie über ein nettes Gepräch mit einem Iren. Bin nämlich gerade in Dublin zum Englisch lernen. Ansonsten wünsche ich mir immer Gesundheit für meine Familie. Dafür zünde ich auch regelmäßig in Kirchen eine Kerze an.

    Viele Grüße

    Myriam

  3. Liebe Myriam,

    ja, es hat funktioniert, die Barbie lag auf dem Geburtstagstisch 😉 Ein Hoch auf den Glücksbaum, der – ja – wunderbar in dieses wundervolle Stück Leipzig passt.

    Und Du hast Recht, Glück kann so viel sein.

    Hab ganz viel Spaß in Dublin und kommt gesund zurück. Schön, dass wir Dir hier ein kleines Stückchen Heimat zusenden können :-).

    Liebe Grüße von Conni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.