Reise, schöneWelt
Schreibe einen Kommentar

Expedition Wintergemüse auf Hof Medewege

Dick eingemummelt hab ich mich Ende November zusammen mit Aileen von Minzgrün Richtung Schwerin aufgemacht: Parole „Expedition Wintergemüse!“

Expedition Wintergemüse auf Hof Medewege I www.schoenesleben.net I #Wintergemüse #regional #nachhaltig

Wir waren mit anderen BloggerInnen und JournalistInnen zu einem Workshop auf dem Hof Medewege eingeladen. Es sollte um Blätter, Knollen und Wurzeln  gehen, die jetzt – im Herbst und Winter – bei uns in Deutschland wachsen. Also um alte Gemüsesorten, die immer noch oder wieder bei uns angebaut werden. Und um verschiedene Arten, einheimisches Gemüse haltbar zu machen. Ich hab sofort „Klar, komm‘ ich mit!“ gerufen als die Einladung hier eintrudelte.

Der Grund: Ich hab gefühlt mächtige Wissenslücken, wenn es um Wintergemüse geht. In meiner Kindheit (ich komme ja aus Dresden) sahen die Gemüseläden zwischen November und April echt traurig aus. Es gab Rotkohl und Weißkohl, Kartoffeln, Sellerieknollen und Äpfel (Gelber Köstlicher). Klingt, als ob Oma vom Krieg erzählt, I know, dabei isses noch gar nich so lange her. Verrückte Kiste. Jedenfalls hab nie gelernt, was es im Winter für vieles einheimisches Gemüse gibt und wie man es zubereitet.

In den Jahren nach der Wende hab ich mich wie alle anderen Ossis auf frisches Obst und Gemüse gestürzt – und zwar in jeder Jahreszeit. Es war mir total egal, woher es kommt und wie es schmeckt. Das heißt, ich hab gar nicht gemerkt, dass Tomaten im Winter nach nüscht schmecken – also zumindest nicht nach Tomate. Dieses Bewusstsein für saisonales Obst und Gemüse und für Nachhaltigkeit ist bei mir erst in den letzten Jahren gewachsen. Und auch mein Wunsch, mehr über Wintergemüse, Wildfrüchte und alte Obstsorten zu erfahren, um damit zu kochen und backen. Wäre doch cool, wenn meine Kinder gelbe, rote und gestreifte Rüben, Sellerie, Pastinaken, Petersilienwurzeln, Topinambur, Rosenkohl, Grünkohl und Schwarzkohl kennen und unterscheiden lernen würden und wüssten wie lecker das alles schmeckt!

Expedition Wintergemüse auf dem Hof Medewege

Deshalb komme ich also mit viel Vorfreude auf dem Hof in der Nähe des Medeweger Sees vor den Toren Schwerins an. Herzstück des Hofs ist das alte Gutshaus von 1824. Drumherum fügen sich 300 Hektar Fläche an. Hier wird Ackerbau betrieben, es gibt Milchkühe, Schweine, knapp 1000 glückliche Legehennen, Pferde, Schafe, Ziegen und Kaninchen. Außerdem gehören eine Gärtnerei und ein Obstbaubetrieb zum Hof Modewege. Bewirtschaftet wird der Hof von einer Gemeinschaft mehrerer Familien.

Expedition Wintergemüse auf Hof Medewege I www.schoenesleben.net I #Wintergemüse #regional #nachhaltig

Expedition Wintergemüse auf Hof Medewege I www.schoenesleben.net I #Wintergemüse #regional #nachhaltig

Außerdem gibt es einen Hofladen, ein Hofcafé, verschiedene Kunstprojekte und modern eingerichtete schöne Ferienwohnungen. Dort übernachten wir auch. Und ich hab wieder so ein gemütliches Blogger-WG-Feeling wie schon bei meiner Reise an die Sächsische Weinstrasse, siehe hier und hier. Schon mal vorab: Der Hof und die Ferienwohnungen sind so schön, dass ich sie mir für einen zukünftigen Familien-Kurzurlaub vormerke.

Expedition Wintergemüse auf Hof Medewege I www.schoenesleben.net I #Wintergemüse #regional #nachhaltig

Der Hof Medewege ist Demeter-zertifiziert. Das ist ein Bio-Gütesiegel, das vom Demeter e.V., dem älteste Bioverband in Deutschland, vergeben wird. „Schon seit 1924 bewirtschaften Demeter-Landwirte ihre Felder biodynamisch. Aufgrund der lebendigen Kreislaufwirtschaft gilt die Demeter-Landwirtschaft als nachhaltigste Form der Landbewirtschaftung.“ heißt es auf der Homepage.

Expedition Wintergemüse: Hofrundgang und gemeinsames Kochen

Weil wir nach der Anreise aus Leipzig erst mal mega Hunger haben, entern wir das entzückende Hofcafé. Ich nehme einen Flammkuchen plus heißen Quittensaft. Lilalecker!

Expedition Wintergemüse auf Hof Medewege I www.schoenesleben.net I #Wintergemüse #regional #nachhaltig

Nach und nach trudeln auch die anderen BloggerInnen ein, darunter:

Als alle da sind, starten mit einer kleinen Einführung im Hofcafé, danach drehen wir mit dem Mitbegründer der Hof-Medewege-Gemeinschaft, Georg Wilhelm Jahn, eine Runde über den Hof und spicken mal kurz in die Bäckerei, in der am späten Nachmittag noch ordentlich Betrieb ist.

Expedition Wintergemüse auf Hof Medewege I www.schoenesleben.net I #Wintergemüse #regional #nachhaltig

Expedition Wintergemüse auf Hof Medewege I www.schoenesleben.net I #Wintergemüse #regional #nachhaltig

Expedition Wintergemüse auf Hof Medewege I www.schoenesleben.net I #Wintergemüse #regional #nachhaltig

In der Lagerhalle bestaunen wir die große Vielfalt des Wintergemüses: Posteleinen, Zuckerhut, Rüben, Rote-, Gelbe- und Gestreifte Rote Beete, Pastinaken, Petersilienwurzel, Topinambur, Sellerie, Zwiebeln. Nur Möhren wachsen hier nicht, die brauchen nämlich sandigeren Boden.

Expedition Wintergemüse auf Hof Medewege I www.schoenesleben.net I #Wintergemüse #regional #nachhaltig

Expedition Wintergemüse auf Hof Medewege I www.schoenesleben.net I #Wintergemüse #regional #nachhaltig

Danach gehts in die Küche des Hofcafés, wir binden uns die Schürzen um und es geht los mit der ersten Kochsession. Eingeteilt in verschiedene Teams entsaften wir Äpfel, kochen Chutney und Wintermarmelade. Ich hab mich logischerweise selbst ins Team Marmelade eingeteilt, als weltgrößter Marmeladenfan gehör‘ ich schließlich genau da hin! 😉

Expedition Wintergemüse auf Hof Medewege I www.schoenesleben.net I #Wintergemüse #regional #nachhaltig

Bio-Spitzenkoch Tino Schmidt aus Thüringen steht uns zur Seite, wir lernen von ihm beispielsweise, dass es beim Marmelade-Einmachen wichtig ist, die Gläser vorher im Ofen oder  im kochenden Wasser zu sterilisieren. Wenn man die Marmelade in die Gläser abfüllt, dreht man sie deshalb auf den Kopf, damit im Innern ein Vakuum entsteht. Länger haltbar bleiben Lebensmittel, wenn man sie einkocht (im Unterschied zum eben erläuterten Einmachen), also zerkleinert in saubere Gläser füllt, verschließt und dann erhitzt und gart.

Zum Abendessen gibt es Eintopf aus Medeweder Wintergemüse und hinterher am Feuer Stockbrot mit Rumtopf. Hmmm! Letzterer is ja auch ne traditionelle Form des Haltbarmachens. …und zwar eine sehr, sehr leckere …und Hochprozentige :-)!

Expedition Wintergemüse: Raus aufs Feld!

Am nächsten Morgen zum Frühstück gibts lauter köstliche Dinge vom Hof: frische Brötchen aus der Hofbäckerei, Aufstriche aus der Käserei, Wurst, Milch, Eier uuuund unsere selbst gemachten Marmeladen. Die Möhren-Apfelmarmelade mit Ingwer ist echt der Knaller!

Danach steht die zwei Kochsession an, Tino hat schon alles vorbereitet. Ich bin im Team „Gemüsechips“, wir stellen unfassbar aromatische Chips aus Birnen, Äpfeln, Roten Beeten, Karotten, Pastinaken, Süßkartoffeln und Knollensellerie her. Der Profi erklärt uns, dass das Obst und Gemüse dafür in sehr dünne Scheiben geschnitten bzw. gehobelt werden (2mm) sollte. Wichtig: nicht schälen! Danach sortieren wir die Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech (nebeneinander und nicht übereinander!) und backen alles bei 180° für 1,5 Stunden. Wenn man die Scheiben ein bis zwei Mal wendet, trocknen die Chips besonders gleichmäßig. Wenn die Zeit rum ist, herausnehmen, abkühlen lassen, ein bisschen salzen und fertsch! Es braucht kein Öl, keine Zusatzstoffe, kein nix! Und schmeckt wirklich wunderbar. Da bei meinem Teeniekind Chips gerade sehr angesagt sind, werd ich das zu Hause auf jeden Fall ausprobieren.

Während wir schnippeln und schichten kümmern sich die Anderen beispielsweise um sous vide gegartes Gemüse. Das ist eine Garform, bei der in einer Tüte vakuumiertes Gemüse bei niedrigen Temperaturen schonend gegart wird.

Expedition Wintergemüse auf Hof Medewege I www.schoenesleben.net I #Wintergemüse #regional #nachhaltig

Außerdem bekommen das Rotkraut und der Grünkohl sowie die Topinamburcremesuppe mit Pastinaken den letzten Schliff.

Expedition Wintergemüse auf Hof Medewege I www.schoenesleben.net I #Wintergemüse #regional #nachhaltig

Während es für uns nun aufs Feld geht, kümmert sich Tino ums Einkochen und Haltbarmachen der einzelnen Gerichte.

Expedition Wintergemüse: Raus aufs Feld!

Wir schlüpfen in unsere Gummistiefel, mummeln uns ein und rauf gehts auf den Anhänger. Vom Trecker gezogen hubbeln wir aufs Feld.

Expedition Wintergemüse auf Hof Medewege I www.schoenesleben.net I #Wintergemüse #regional #nachhaltig

Expedition Wintergemüse auf Hof Medewege I www.schoenesleben.net I #Wintergemüse #regional #nachhaltig

Denn wir wollen ja auch sehen, wo und wie Wintergemüse wächst. Ich gebe zu: Für mich als Stadtkind ist das echt neu. Ich hab zuvor noch nie gesehen, wo Rosenkohl genau herkommt. Wir springen vom Hänger, ziehen die Handschuhe aus und ernten.

Expedition Wintergemüse auf Hof Medewege I www.schoenesleben.net I #Wintergemüse #regional #nachhaltig Expedition Wintergemüse auf Hof Medewege I www.schoenesleben.net I #Wintergemüse #regional #nachhaltigExpedition Wintergemüse auf Hof Medewege I www.schoenesleben.net I #Wintergemüse #regional #nachhaltig

Ich lerne, was das für ne Kerner-Arbeit ist… Es sind so 3 Grad, es ist feucht und die Rosenkohl-Röschen hängen fest wie Atze an den Stengeln, man muss sie richtig mit Kraft abdrehen. (Seitdem gucke ich im Laden und auf dem Markt voller Ehrfurcht auf die kleinen grünen Dinger und denke daran, dass irgendjemand sie bei einer Schweinekälte aufm Feld pflücken musste gepflückt hat.) Wir ernten Rosenkohl, machen Fotos und schauen uns danach die Rüben, den Grün- und Schwarzkohl sowie Fenchel an, der kurioserweise dieses Jahr noch mal ausgetrieben hat.

Expedition Wintergemüse auf Hof Medewege I www.schoenesleben.net I #Wintergemüse #regional #nachhaltig

Expedition Wintergemüse auf Hof Medewege I www.schoenesleben.net I #Wintergemüse #regional #nachhaltig

Expedition Wintergemüse auf Hof Medewege I www.schoenesleben.net I #Wintergemüse #regional #nachhaltig

Zurück im Warmen ist das Mittagessen schon fertig, wie immer in der vegetarischen und veganen Variante. Ich hab Rote-Beete-Risotto mit Wintersalat, das Meerrettich-Topping ist mit Zimt aromatisiert. Eine wunderbare Kombi!

Expedition Wintergemüse auf Hof Medewege I www.schoenesleben.net I #Wintergemüse #regional #nachhaltig

Tja, und dann isser schon rum, der Workshop.

Wir dürfen von unseren selbstgemachten Gläsern und Flaschen eine Kostprobe mitnehmen. Außerdem einen liebevoll gefüllten Korb mit Produkten vom Hof.

Expedition Wintergemüse auf Hof Medewege I www.schoenesleben.net I #Wintergemüse #regional #nachhaltig

Expedition Wintergemüse auf Hof Medewege I www.schoenesleben.net I #Wintergemüse #regional #nachhaltig

Zusammen mit Aileen drehen wir zum Abschluss noch eine Runde durch Schwerin, laufen bei eiskaltem Wind zum Schweriner Schloss und stiefeln ein bisschen durch die entzückende Innenstadt. Ich kann mich nicht mehr erinnern, wann ich das letzte Mal in Schwerin war, ich weiß nur, es is megalange her und die Stadt ist wunderschön!

Hier komm ich noch mal in Ruhe her.

LG Anja

Fix pinnen geht damit:

Expedition Wintergemüse: noch ein paar Fakten

Der Workshop wurde unterstützt vom Bundesprogramm Ökologischer Landbau (BÖLN). Der Hof Medewege ist einer von 242 Demonstrationsbetrieben des Bundesprogramms, das vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) finanziert wird. BÖLN ist ein wesentlicher Baustein, um die ökologische Landwirtschaft zu unterstützen. Zum einen sollen wir als Verbraucher lernen, wie ökologische Produkte erzeugt, verarbeitet und gekennzeichnet werden und was das über die Qualität aussagt. Zum anderen werden Berufskollegen angesprochen, die die Möglichkeit haben, sich hier auszutauschen und mal zu gucken, wie ein Demeter-Hof funktioniert. Auf dem Portal  Ökolandbau findet Ihr viele Infos. Beispielsweise könnt Ihr schauen, wo es in Euerm Bundesland Demo-Betriebe gibt. Ich hab mal nachgeschaut, welche Höfe es in Sachsen sind:

Das Projekt „BIOSpitzenköche“ ist ein weiterer Baustein des Bundesprogramms. 16 Köchinnen und Köche machen sich für nachhaltiges Kochen aus Bio-Zutaten stark. Auf der verlinkten Seite findet Ihr Rezepte, Tipps und Termine, die Köche sind auch unterwegs und Kochen beispielsweise mit Kindern.

 

*  Transparenzhinweis: Ich wurde zu diesem Workshop eingeladen. Es gab keine Vereinbarung, dass ich darüber schreibe. Das habe ich aus Überzeugung und ehrlicher Begeisterung gemacht!

 

Kleiner Spoiler: Das Rezept für die Knaller-Marmelade schreib ich Euch noch auf. Wer schon mal gucken will… Die isses. Und wirklich, so gut schmeckt sie auch 😉

Expedition Wintergemüse auf Hof Medewege I www.schoenesleben.net I #Wintergemüse #regional #nachhaltig

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.