Bloggen, schönesLeben
Kommentare 5

Fotoshooting und fünf ganz absolut geheime Geheimnisse.

Schon immer stehe ich lieber hinter der Kamera (oder dem Mikro) als davor. Ich habe lieber den Notizblock in der Hand und frage, als gefragt zu werden. Deshalb mache ich ja auch den Job, den ich mache. Nun ist das ja aber bei einem Blog so, dass man gern wissen will, wer da eigentlich schreibt.

Fotoshooting für unseren Blog

Jedenfalls geht mir das so. Mein zweiter Klick ist immer auf die „über mich-“ oder „about-“ Seite. Euch interessiert das offenbar auf unserem Blog auch besonders doll. Die „über uns„-Seite ist die zweitmeistgelesene (laanges Wort) auf schönes + leben. Deshalb wir uns endlich vor die Kamera getraut und uns Zeit genommen für ein professionelles Fotoshooting. Das war ne ganz schön anstrengende Sache – gute Fotos brauchen Zeit und Geduld. Doch es hat sich gelohnt, finden wir. Wir sind echt glücklich mit den Bildern, weil sie uns so zeigen, wie wir sind.

Als wir die Bilder vom Fotoshooting kürzlich auf den Blog hochgeladen und den Text überarbeitet haben, sind wir ins Blödeln gekommen, was es so an schrulligen Dingen über uns gibt, die eben nicht auf der „über uns“-Seite stehen. Es war total lustig, was uns da alles eingefallen ist, Conni und ich kennen uns schließlich seit 15 Jahren. Irgendwann war klar, los, da schreiben wir drüber. Also haben wir angefangen, zu sammeln. Immer unterbrochen durch: „Neeeeee, das will ich hier nicht lesen. Das liest doch schließlich auch mein Kollege.“ oder: „Echt jetzt, Schwächen sind ok, aber das ist zu peinlich. Das behalt ich schön für mich.“ Jeweils fünf Macken haben es bis hierher geschafft.

Conni legt mal los:

  • Ich schaue GZSZ. Nicht erst seit gestern, sondern tatsächlich schon von Anfang an. Und ja, ich rede da nicht soooo gern drüber.
  • Bei Lemon tree von Fool’s Garden singe ich immer noch laut mit. Und werde ganz kleinlaut, wenn all die „Musik-Kenner“ den Song in Grund und Boden schimpfen.
  • Ich trage nie hohe Schuhe. Mit 1.78 Meter bin ich sowie schon immer größer als die anderen und komme mir mit Absätzen vor wie eine Giraffe im Tierpark. Letztens erst wieder. Da musste ich mich zu meiner (gefühlt) 1.50 Meter großen Gesprächspartnerin richtig runterbeugen, um sie zu verstehen. Blöd.
  • Das Verrückteste, was ich je gemacht habe: Zu einem Blind Date nach Berlin zu fahren. Ich hatte ihn im AOL-Chat (ja, ja, es waren die wilden 00-Jahre…) kennengelernt. Das Abendteuer dauerte noch so 3-4 Wochenenden, dann war die wilde Zeit, Gott sei Dank, vorbei.
  • Ich trinke keinen Wein und kein Bier. Bäh. Aber bei Obst-Schnäpsen lasse ich mir gern nachgießen. Ums mit Barbara Schöneberger zu sagen: Ich glaub ´ne Dame werd ich nie 😉 Prost.

 Und nun icke:

  • Ich trinke abends manchmal einen großen Eierlikör mit fett Schokosoße drüber. Das klingt super eklig, hat zwöfndrölfzig Kalorien und ist mega lecker. Könnt’er glauben.
  • Temperament: Ausreichend vorhanden! Meine Zündschnur ist eher kurz. Ich bin in Nullkommanix ganz, ganz oben auf der Palme. *hüstel* Geschirr zerspringt übrigens bestens auf unserem Küchenfußboden. Für Euch bereits getestet… Zu meiner Verteidigung: Genauso schnell ist der Ärger aber auch wieder verraucht.
  • Ich bin mit einem (Hobby)Basketballer verheiratet, 2.04 m groß. Als ich ihn kennenlernte, hätte ich Wunder was gegeben, 10 cm größer (= 1,82 m) zu sein. Legendär ist der Spruch meiner Schwiegermutter beim ersten Kennenlernen: „Sind Sie ohne Schuhe eigentlich unter 1.70?!“ Sie hat’s übrigens nicht so gemeint, ich habe ne ganz liebe Schwiemu. Die sind da eben alle nur größer als ich es bin…
  • Auf meiner Bucket-List: Für ein halbes Jahr zusammen mit der Familie raus aus Deutschland und das Haus einfach vermieten.
  • Dave Gahan und ich: Das war mal was ganz Großes… Meine gesamte Kinderzimmerwand war voller Plakate von Depeche Mode. Das ist deshalb so erwähnenswert, weil die ja im Osten schwer zu kriegen waren. Ich habe die unmöglichsten Dinge getan, um das Neueste von meinem Schatz zu kriegen und beispielsweise René D. aus meiner Klasse 30 Ostmark (damals ein Vermögen) für eine Doppelseite aus der Bravo bezahlt…

Welche kleinen Geheimnisse habt Ihr, die bescheuert-schön sind?? Los, traut Euch!!

Liebe Grüße

Anja

Merken

Merken

5 Kommentare

  1. Anne Grosse sagt

    Ich schaue auch gern GZSZ 🙈 das ist bei uns „Mama-Zeit“ 🙊 Als bei Oma letztens abends RTL lief sagte er zu Oma: „Das ist doch Mamazeit! Du musst jetzt ganz ruhig sein!“ 🙉

    • Conni sagt

      Ha, bei uns ist das ganz ähnlich. Wenn´s läuft und ich schaue es, weiß die family das sie Sendepause hat 😉

      Liebe Grüße, Conni

  2. Heike Fröb sagt

    Liebe Conni,
    du trinkst keinen Wein??? Aha, ich kenne dich anders. 😉🍷
    Übrigens deinen Fischeintopf habe ich ausprobiert und die Familie fand ihn lecker!
    ( Ich habe nur etwas nachgewürzt. )

    Liebe Grüße und bis bald.

    Deine Heike

    • Conni sagt

      Hallo Heike,

      stimmt, ich hätte schreiben müssen „wenn ich Wein trinke, muss er richtig süß sein.“ Das hätten die meisten aber wahrscheinlich noch viel weniger verstanden. Beziehungsweise: Süßer Wein ist für die „Kenner“ glaub ich gar kein richtiger Wein. Insofern: Ich trinke keinen Wein ;-))

      Freu mich auf den nächsten „Süßen“ mit Dir 😉

      Deine Conni

      • Engel Anette sagt

        … ich trinke auch nur süßen Wein ( Zuckerwasser sagen meine Freunde) und nehme häufig ein kleines Fläschchen zu Einladungen mit. Den trinkt mir keiner weg. Lieben Gruß Anette @irdischerengel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.