Kolumne, Werbung
Schreibe einen Kommentar

Für Dich solls rote Rosen regnen!

(Reklame*) Einen dicken Strauß rote Rosen für meine beste Freundin. Warum, fragt Ihr? Na, weil sie ihn verdient – und zwar so was von!! Nach der Elternzeit für ihr drittes Kind ist sie zurück in ihrem Job. In ihrem Zweitjob sozusagen. 

Herausforderung Job und Familie

Ich finde es großartig, wie Sandra das alles wuppt. Hier habe ich schon mal über sie geschrieben. Vor allem, weil ich selbst so lange gebraucht habe, um mein eigenes Mischungs-Verhältnis „Job und Kinder“ zu finden. Oder besser „Kinder und Job“. Ich wollte immer beides. Komplett zu Hause zu bleiben, war für mich nie eine Option. Dafür habe ich meinen Job immer zu sehr geliebt. Und ich habe auch gespürt, das geht zusammen. Nur wie das geht, das konnte mir keine(r) sagen. Heute weiß ich, dafür gibt es eben kein Erfolgsrezept. Das muss halt jede Frau für sich rausfinden. Für die Eine ist es der Vollzeit-Mama-Job, für die Nächste die Teilzeit-Variante, für die Dritte der Vollzeit-Job. Denn für jede Frau ist eine andere Mischung die passende.

ein-strauss-rote-rosen

Working Mum – die Frau mit den zwei Jobs

Wenn Sandra um acht mit dem Brötchen auf den Knien und dem Kaffeebecher in der Hand im Auto sitzt und in die Klinik fährt, hat sie die erste Herausforderung des Tages schon gemeistert: Drei Kinder (9, 5 und knapp 2) aus dem Bett bekommen und durchs Bad geschleust, die Anziehfrage geklärt (es sind drei Mädchen… räusper), an den Sportbeutel gedacht und die ganzen komischen Zettel, die immer unterschrieben werden müssen. Die Brotdose für die Große gemacht. Die Mittlere angetrieben liebevoll motiviert, sich anzuziehen. Das Basecap gesucht und bemerkt, dass die Erstschuhe von gestern noch nass sind und die Zweitschuhe benötigt werden. Kurz vorm Losgehen gemerkt, dass die Kleinste gerade eben noch mal die Windeln voll hat und gewickelt werden muss… Puhhh.

Das klingt stressig, denkt Ihr Euch vielleicht und ich habs auch gedacht, als wir vergangene Woche telefoniert haben. Und das ist es auch. So ein Mutter-Job mit drei Kindern ist ein ordentlicher Haufen Arbeit. Eine vollwertige „Arbeitsstelle“. Und dazu noch der Berufs-Job.

Arbeiten gehen – brauche ich das, will ich das?

„Brauche ich das eigentlich? Und will ich das?“, hat sich Sandra im letzten Jahr zusammen mit ihrem Mann immer wieder gefragt. „Oder bleibe ich einfach weiter zu Hause, wir schränken uns finanziell ein und leben von einem Gehalt?“ Über die verschiedenen Optionen haben auch wir zwei oft gesprochen. Schlussendlich hat sie sich dafür entschieden, Teilzeit (35 Stunden) wieder einzusteigen.

Denn sie ist neben Frau, Ehefrau und Mutter eben auch noch ne verdammt gute Ärztin. Und es wäre eine echte Verschwendung, wenn sie das nicht leben würde. Deshalb läuft der Alltag im Hause Z. seit Anfang September anders. Noch ist das eine Umstellung für alle Beteiligten, ganz klar.

Rote Rosen

Einen Mut-Mach-Strauß rote Rosen

Ich finde es wirklich großartig, dass sie das durchzieht. Deshalb hab ich Sandra einfach einen Strauß Rosen bei Floraqueen bestellt. Sie ist nämlich der weltgrößte Rosenfan, den ich kenne. Und da kriegt sie halt auch rote. Kenn‘ ich nix. Einen „gib-Dir-ein-bisschen-Zeit-das-wird-schon“-Strauß. Einen Mut-Mach-Strauß. Und einen Dankeschön-Strauß.

rote-rosen-glasvase

Floraqueen ist ein Onlineversandhandel für Blumen, Pflanzen und Geschenke, der weltweit verschickt. Von Leipzig nach Dresden war’s also easy :-). Mit der richtigen Pflege – die Tipps gibts per Flyer zum Strauß dazu – halten die Rosen übrigens eine ganze Woche. Für Euch getestet!!

Sollten Sandra und ihr Mann ihren uralten Traum wahr machen, eine Weile in Neuseeland oder Australien zu leben, könnte ich ihnen mit Floraqueen also auch dahin einen Blumengruß schicken… Doch jetzt drücke ich erst mal ganz dolle die Daumen für ne reibungslose Eingewöhnung in die neue Lebensphase, wünsche der Kleinsten ein hammerstarkes Immunsystem für wenig Kranksein in der kalten Jahreszeit. Und alles andere wird schon werden. Echt.

An die Mütter unter Euch: Wie lange hat es denn bei Euch gebraucht, das richtige Mischungsverhältnis für Familie und Job zu finden? Und wie genau sieht das aus? Freu mich über einen Kommentar!

LG Anja

 

rote-rosen-mit-schleierkraut rote-rosen

 

*  Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit Floraqueen.de entstanden.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.