schönesLeipzig, This is Leipzig!
Schreibe einen Kommentar

Gesichter, die Geschichten erzählen.

Am Wochenende starten in Leipzig die 11. Designers‘ Open. Conni und ich freuen uns schon sehr drauf und haben uns verschiedene Veranstaltungen rausgesucht, von denen wir Euch berichten werden. …Ich kann mich noch an die Anfänge erinnern, als die Messe ein Geheimtipp war und in der Innenstadt in einem abgeratzten DDR-Hochhaus oder einem ehemaligen alten Kaufhaus stattfand. Inzwischen sind die Designers‘ Open lange raus aus der Nische. Es gibt es einen zentralen Teil auf dem Gelände der Leipziger Messe. Und es gibt 34 Hotspots verteilt über die ganze Stadt. Das sind Shops, Galerien, Werkstätten und Ateliers, in denen Designer und Künstler uns als Besucher hinter die Kulissen schauen lassen.

Fotokunstprojekt „Frauen 18-81 I Porträts in schwarz-weiß“

Los gehts bei mir heute Abend mit der Ausstellung „Frauen 18-81 I Porträts in schwarz-weiß“ von Dirk Brzoska. Ich kenne Dirk durch gemeinsame Jobs, wir arbeiten seit fast zwei Jahren zusammen. Wenn ich mit meinem Interview fertig bin, beginnt er zu fotografieren. Und ich bin immer wieder verblüfft, was er aus den Menschen „rausholt“, wie er es schafft, deren schönste Seite zu zeigen. Das ist natürlich harte Arbeit und braucht Zeit, für die Ungeduldigen ist es nicht immer leicht. Ich weiß inzwischen, dass es sich echt lohnt.

Die vergangenen Monate hat er sich mit einem speziellen Fotokunstprojekt beschäftigt und Frauen zwischen 18 und 81 Jahren fotografiert (eine Dame ist sogar 83, das Projekt hat sich über die Monate verselbständigt, weil ihn immer mehr Frauen angesprochen haben). Wie er auf die Idee gekommen ist? „Mich interessieren vor allem Gesichter. Ich merke in meinem Job immer wieder, dass Ausstrahlung und Schönheit keine Fragen des Alters sind. Der platte Spruch stimmt wirklich. Es ist der Blick auf das Leben. Das will ich mit meinen Bildern zeigen“, erzählt er.

Fotokunstprojekt: Gesichter, die Geschichten erzählen

Ich durfte mir die Bilder vorab schon mal anschauen. Und ich war echt verblüfft, dass mich vor allem die Frauenporträts gefangen genommen haben, in deren Gesichtern das Leben bereits Spuren gezeichnet hat. Anmutig, verletzlich, geheimnisvoll, wissend, verführerisch und zart. So wirken die Bilder auf mich, wie sie in Dirks schönen Atelierräumen im Leipziger Waldstraßenviertel hängen.

Kleine Sneak-Peak??

Das links ist die Kubanerin Meylem (40), früher Tänzerin an der Leipziger Oper, heute selbständige Tanzlehrerin und Mutter von zwei Kindern.

Alle Fotos: © Dirk Brzoska

Hier seht Ihr die Jüngste, Maria aus Dresden, gerade 18 geworden. Und Imgard aus Döbeln, fitte 83 Jahre, das älteste Model. Mein Lieblingsfoto – so eine feine alte Dame.

Ich gehe heute Abend zur Vernissage, darf einige Frauen in echt kennenlernen und hoffentlich fotografieren. Melde mich per Instagram, wer schauen möchte. Danach schnippse ich mit Conni weiter. Wohin, erfahrt Ihr am Wochenende hier.

Was: Fotokunstprojekt Frauen 18-81 I Porträts in schwarz-weiß // Hotspot Designers‘ Open
Wo: Tschaikowskistr. 27, 04155 Leipzig
Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag, 10.00 – 18.00 Uhr
Eintritt: kostenfrei

 

 

 

 

 

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.