Insta-Views, schöneFrau
Schreibe einen Kommentar

Instaview blumig.im.Kopf: Für alle, die einen zweiten Blick riskieren.

Instaview blumig.im.kopf

Der beste Moment, wenn ich ein Instaview vorbereite? Das ist definitiv der, wenn ich die Mail öffne, in der unsere aktuelle Instaview-Frau ihre Antworten schickt. Das ist immer überraschend, ein bisschen voyeuristisch und einfach spannend… Wollt Ihr auch? Na denn kommt mal mit zu Ksandra von blumig.im.kopf nach Hessen.

Ksandras Bilder sind mir aufgefallen, weil es oft um Blumen geht (Eingeweihte wissen von meinem Blumenknall!) und weil ihre Bilder sehr detailverliebt und dennoch natürlich sind. Ich freu mich sehr, dass sie heute bei uns zu Gast ist.

Instaview blumig.im.kopf

Instaview blumig.im.kopf

 

Wer steckt hinter „Blumig.im.Kopf“ – kannst Du uns ein bisschen was über Dich erzählen?

Mein Name ist Sandra, ich bin 33 Jahre alt, verheiratet und wohne schon immer in einem „kleinen“ Dorf an der Bergstraße. Ich habe zwei „Spitznamen“, eigentlich drei, einer davon ist Ksandra, was dann einfach wie Kassandra ausgesprochen wird. Auf der Arbeit kennt und nennt man mich nur so und deshalb klingt Sandra mittlerweile irgendwie fremd in meinen Ohren. Seit ca. 8 Jahren arbeite ich in einer Werbeagentur im Odenwald und was soll ich sagen: Ich liebe meinen Job. Er ist kreativ und abwechslungsreich, denn ich lerne immer wieder Neues kennen. Ich mag gutes Essen, liebe Tiere, tanze und singe gerne und lese am liebsten „Fitzek-Thriller“. Ab und an verfasse ich kleine Textzeilen und Sprüche, die ich dann zu meinen Bildern packe.
Außerdem hab ich einen Fabel für Krimskrams, Deko und schöne Wunderbarigkeiten. Ich brenne für alte Dinge und habe bereits einige Vintage- und Retrostücke in meiner Sammlung wie z.B.: alte Kameras, Koffer, Milchkannen, Sammeltassen, ein altes Radio, Vasen von früher
und ‘ne gute alte Melitta-Kaffeekanne – sie ist so toll! Um mich herum mag ich es gerne ordentlich, organisiert und geplant – ich werde nämlich verrückt, wenn ich etwas nicht finden kann.

Instaview blumig.im.kopf

Wie ist der Name Deines Accounts zustande gekommen?

Gedanklich war ich Mitte des Jahres gerade beim Austüffteln von meinem Herzensprojekt – Mein Wunsch: Ein eigenes kleines Label entstehen zu lassen. Ein Label, mit dem ich eigene Produkte und Ideen realisieren kann. Eines Abends, ich scrollte gerade durch meinen Instagram-Account, sah ich es plötzlich, mein „Blumen-Dutt-Bild“, das ich vor einiger Zeit
hochgeladen hatte und den Hashtag dazu: #blumigimkopf. Und da war es wieder, dieses verrückte Gefühl: Mein Herz, es hüpfte! Ja ich weiß, es hört sich jetzt vielleicht etwas merkwürdig an, aber immer wenn ich etwas tue oder gestalte, weiß ich genau, wenn mein Herz hüpft. Das ist es! Genauso und nicht anders – Der Name war also gefunden und auch die passende Domain für ‘ne Website war noch frei. Jetzt plane ich gerade einen kleinen Onlineshop, nichts großes, denn es soll vor allem Spaß machen. Mit blumig.im.kopf möchte ich gerne meine Hingabe zum Schönen teilen. Mein Wunsch ist es, mit meinen Stücken andere glücklich zu machen.

Instaview blumig.im.kopf

Was fasziniert Dich an Instagram, warum hast Du angefangen,
zu instagramen??

Das ist leicht, ich würde es so beschreiben: Begegnungen mit Menschen sind eine Bereicherung für unseren Geist. Sie tragen frische Töne in unsere Mitte, um eine neue Melodie zu entfalten.
Instagram ist für mich pure Inspiration – die Menschen, die Dinge, einfach alles. Es hat nicht lange gedauert, bis ich mich in die Instawelt eingefühlt hatte. Schnell war ich begeistert von den vielen liebenswürdigen Begegnungen und wurde dazu motiviert, immer mehr Privates zu teilen.
An dieser Stelle auch ein ganz großes Dankeschön an alle Herzchenschenker – Ihr seid fantastisch.

Instaview blumig.im.kopf

Wie sieht Dein Tag normalerweise so aus?

Die ersten zwei Tage der Woche sind bei mir immer fest verplant: Montags ist Yogatag und Dienstags geht‘s direkt nach der Arbeit zum Gitarrenunterricht. Für den Rest der Wochentage findet sich komischerweise auch immer was, von diversen Terminen bis hin zu irgendwelchen Erledigungen. Joaaa, und dann wäre da ja auch noch das bisschen Haushalt, der sich nicht von
alleine macht, aber da hab‘ ich ein super Team-Mitglied – meinen tollen Mann. Und dazwischen ist es mir super wichtig, zum Einen Zeit mit meinen Lieblingsmenschen zu verbringen und zum Anderen auch privat irgendwas Kreatives zu machen, egal was, irgendwie fällt mir immer etwas ein. Getreu dem Motto: „Zelebriere und genieße den Tag, denn er wird zu Momenten und vollendet die Erinnerungen von morgen.“ Diesen Text habe ich irgendwann mal verfasst und er ist für mich mein persönlicher Motivations-Spruch geworden.

Instaview blumig.im.kopf

Ich mag ja Deine Gartenblumenstrauß-Bilder echt dolle – habt Ihr selbst einen großen Garten bzw. wo bekommst Du die her??

Ach, wie lieb von dir, das freut mich sehr – vielen Dank Anja. Nun, es ist so: Im Sommer sind wir fast nur an der Feldscheune meines Schwiegeropas – ein wirklich herrlich ruhiger und natürlicher Ort mit Apfelbäumen, Fruchtsträuchern wildem Rasen und tollen Blumen, die
gepflückt werden dürfen. Dort ist quasi mein „Outdoor-Fotostudio“ mit reichlich Fotopotenzial.
Manchmal kombiniere ich die Blumen von der Feldscheune mit gekauften oder „selbstgeernteten“ von einer Blumeninsel, von diesen Blumenfeldern gibt‘s hier bei uns nämlich einige – wirklich ‘ne feine Sache. Außerdem hat der liebe Schwiegeropa noch einen wundervollen “Zuhause-Garten“, wo wir übrigens auch wohnen. Hihi, und das Beste: ich habe auch dort die Erlaubnis, die feinen Blümelis zu stibitzen. Also, liebe Anja, wie du siehst, ist der Sommer bei uns reich an Blumenfreuden. Im Winter leide ich dann natürlich ein bisschen an „Blumenentzug“ und es werden einfach welche im Lädchen gekauft. Aber der nächste Sommer kommt bestimmt – ich freu‘ mich schon.

Instaview blumig.im.kopf

Instaview blumig.im.kopf

Kann man Deine Sache (z.B. das Mousepad, das Du verlost hast)
auch irgendwo kaufen?

Ohjaaaa, sehr gerne sogar! Wie ich ja schon verraten habe, plane ich 2017 einen
kleinen Onlineshop auf meiner Website. Dort möchte ich eine kleine Auswahl an FreudeSchenker-Produkten für Detail-Liebhaber anbieten, wie z.B. Grußkarten, Wandbilder, gerne auch individuelle Stücke nach Absprache und was mir sonst noch so einfällt.

Derzeit gibt es bereits ein paar Produkte, die man natürlich auch schon jetzt kaufen kann. Mein erstes Produkt, das ich entwickelt habe und somit auch mein ganzer Stolz, ist der GefühlsBarometer: Ein Bastelset mit Sinn für Familien. Der Barometer kann die emotionale Intelligenz anregen und den Kids helfen Gefühle kennenzulernen und zu verstehen – Eine Tüte voller Gefühle – perfekt zum Freudeschenken oder zum Selbstbehalten.

Instaview blumig.im.kopf

Wie lange brauchst Du, um ein Foto zu machen, dass Du auch
hochlädst?
Am Anfang eines Bildes sind Ideen, die irgendwie in meinem Kopf entstehen. Ich denke, alles um uns herum ist eine unbewusste Inspiration. Ich erkläre mir das einfach so: Sitzt du ganz alleine in einem dunklem Raum ohne Reize, gibt es nichts was dich verzaubern kann. Ein Foto machen geht meist relativ fix, ich weiß schnell was mich stört und kann es rasch ändern. Ich mag Dinge, bei denen ich zügig ans Ziel gelange und ein Ergebnis sehe. Meine Bildauswahl treffe ich am Computer, dort bearbeite ich die Bilder ein bisschen in der Farbe, Helligkeit und im Kontrast. Bin ich dann zufrieden, wird‘s ab in die Instawelt geschickt.

Instaview blumig.im.kopf

Womit fotografierst Du?

Das ist ganz verschieden, die Blumen-Bilder fotografiere ich meist mit meiner kleinen Fuji X30: Sie ist wunderbar handlich, perfekt zum Mitnehmen und hat ‘ne feine, ganz ordentliche Lichtstärke. Außerdem hat sie so einen schönen Retro-Look. Menschen hingegen fotografiere ich meist mit meiner Canon 40D, sie ist zwar nicht mehr die Neueste, aber leistet gute Dienste. Gerade bei der Menschenfotografie, vor allem bei raschen Bewegungen und um den richtigen Moment einzufangen, ist sie meine erste Wahl, denn sie hat ‘ne viel schnellere Auslösezeit als die Fuji. Fotografiert wird immer ohne Blitz und am liebsten mit natürlichem Licht, deshalb benutze ich auf meiner Spiegelreflex ein lichtstarkes Objektiv.

Instaview blumig.im.kopf

Was ist Dein Lieblingsfoto?
Vor einiger Zeit entstand eine Foto-Serie: Ich habe sie „verblühte Zartheit“ getauft – weil  Schönheit im Auge des Betrachters liegt. Für alle, die einen zweiten Blick riskieren – von innen wie außen.

Instaview blumig.im.kopf

Aus diesem Grund wähle ich dieses als mein Lieblingsfoto, das mit dem verblühten Blumen. Es war das erste seiner Art und hat für mich eben jene „besondere“ Bedeutung. Seither stelle ich mit den verwelkten Blümchen, bevor sie wegkommen, noch irgendwas an: Mal entsteht ein weiteres „verblühtes“ Blumen-Bild, mal werden sie zur Aufhübschung auf ein Geschenk gepackt oder irgendwo daheim als Deko drapiert.

Instaview blumig.im.kopf

Instaview blumig.im.kopf

Liebe Ksandra, dickes Danke für das Instaview und Deine Zeit – wir lesen uns auf Insta, stimmts?! 🙂

Was sind eigentlich Instaviews?

In unserer Instaview-Rubrik stellen wir Frauen vor, die aus unserer Sicht tolle Instagramaccounts haben, allerdings keinen Blog. Das heißt, meistens wissen wir nicht, woher sie kommen, wie sie aussehen und was sie im echten Leben machen. Die Größe des Accounts ist dabei total unwichtig. Uns interessiert, wie die Frauen sind.

Falls Ihr selbst Lust habt, hier von uns vorgestellt zu haben oder eine tolle Frau mit Insta-Account jedoch ohne Blog empfehlen wollt, schreibt uns einfach eine Mail an anja@schoenesleben.net, hinterlasst uns einen Kommentar oder schickt uns eine Nachricht auf Facebook oder Instagram.

Alle Bilder für die Instaview-Posts stellen uns unsere Interviewpartnerinnen zur Verfügung. Die Urheberrechte liegen bei ihnen und die Bilder dürfen nur mit ihrem Einverständnis geteilt oder weiterverwendet werden.

Alle Instaviews, die bisher erschienen sind, findet Ihr in der Rubrik SchöneFrau/Instaviews.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.