Reise, schöneWelt
Kommentare 1

Entspannt & cool: Mädelswochenende in München

Drei Tage familienfrei und Mädelswochenende in München! Yipiiieh! Freundinnen treffen, quatschen, genießen, München inhalieren, in einem tollen Hotel übernachten und den lieben Gott einen guten Mann sein lassen. Das war mein Plan für das zweite Januarwochenende. 

In Echt ging das dann so:

Entspannte Anreise

Winter in Deutschland. Und Schnee. Und Eis. Und Kälte. Weil ich keine Lust auf lange Staus und Winterchaos auf der Autobahn hab, sitze am Freitagvormittag entspannt im ICE nach München, den Laptop aufgeklappt, was Leckeres zu essen dabei. Ich freue mich auf ein herrlich langes Wochenende, an dem ich endlich meine Freundin Johanna wieder treffen werde. Außerdem hab ich Birgit Bescheid gesagt, dass wir kommen. Sie freut sich auf uns und hat sich bisschen Zeit freigeschaufelt.

Ich freu mich mega auf München. Ich war schon oft da, weil ich mal für eine Münchner Firma gearbeitet habe. So richtig warm geworden bin ich mit der Stadt damals nicht, zu geleckt, zu schickimicki für meinen Geschmack. Es fehlte die Coolness, die ich beispielweise an Berlin, an Köln oder auch an Amsterdam schätze. (Ja, ja – ich vergleiche Äpfel mit Birnen – ihr versteht schon, was ich meine, stimmts?!). Nun habe ich München für ein Mädelswochenende vorgeschlagen, Johanna lebt sonst in der Nähe von Stuttgart, Birgit am Ammersee. Ich hab in letzter Zeit immer mal wieder von München gelesen, unter anderem in einem BRIGITTE-Special. Las sich super.

Nun denn: mal sehen München, ob wir gemeinsam paar von meinen Vorurteilen in die Isar kippen, ich würd mich freuen ;-)!

Hallo München!

Ankunft in der schweinekalten bayrischen Landeshauptstadt. Ich springe ins Taxi und bekomme vom Taxifahrer erst mal Tipps, wo man denn hingehen sollte in München. Hm, ob wir dafür Zeit haben? denke ich. Vermutlich werden wir uns einfach festquatschen…

Schon nach sieben Minuten sind wir am Hotel. Das „Flushing Meadows Hotel“ liegt innenstadtnah im Münchner Glockenbachviertel nahe der Isar. Nach ein bisschen Rumsuchen (huch?! hier soll ein Hotel sein?) finde ich die silberne Eingangstür, die eher an einen Clubeingang erinnert. Logisch, das Hotel ist ja gleichzeitig ne Bar. Stilvoll feiern in Clubatmo über den Dächern von München, direkt ins Designerbett fallen, um dann früh gesund zu frühstücken mit einem Smoothie von SuperDanke… Jaaa, ich geb’s zu, coole Idee und coole Umsetzung, wie ich gleich sehen werde. Eigentümer des 2014 eröffneten Design-Hotels ist das Münchner Unternehmertrio Sascha Arnold, Niels Jäger und Steffen Werner, die in München noch andere Locations betreiben.

Mädelwochenende in München I http://schoenesleben.net/maedelswochenende-in-muenchen/ I ü40 Lifestyle Städtetripp

Mädelwochenende in München I http://schoenesleben.net/maedelswochenende-in-muenchen/ I ü40 Lifestyle Städtetripp

Cool & stylo: The Flushing Meadows Hotel

Ich checke ein, werde mega nett begrüßt und bekomme erst mal eine Hotelführung. In der vierten Etage befinden sich fünf hochwertig eingerichtete Penthousezimmer – bei schönem Wetter muss der Blick vom Balkon der Knaller sein. Ebenfalls im vierten Stock befindet sich die Rooftop-Bar, in der ab 17.00 Uhr Cocktails gemixt werden und von deren Terasse man ganz wunderbar über die Dächer von München blicken kann.

Ich ziehe in eines von elf ganz individuell gestalteten Loft-Studios im dritten Stock. Eingerichtet wurden sie von prominenten Designern, Musikern oder Sportlern – allesamt Bekannte der Eigentümer – darunter Schauspielerin Birgit Minichmayr, Filmkomponist Marc Streitenfeld oder Michi Beck von den „Fanta Vier“. Teilweise sollen die Künstler eigene Möbel zur Verfügung gestellt haben. In dem von Michi Beck eingerichteten Zimmer stammen Stuhl und Teppich aus seinem Privatbesitz. Egal, ob PR-Gag oder echt wahr: Die Idee hat was, finde ich.

Mädelwochenende in München I http://schoenesleben.net/maedelswochenende-in-muenchen/ I ü40 Lifestyle Städtetripp

 Der Hiphop’er als Inneneinrichter: So gefällts Michi Beck. / Foto: The Flushing Meadows (TFM)

Mädelwochenende in München I http://schoenesleben.net/maedelswochenende-in-muenchen/ I ü40 Lifestyle Städtetripp

Designchef dieses Zimmers war Surfer Quirin Rohleder – deshalb gibts ein Surfbrett an der Wand, ne Hängematte quer durchs Zimmer und ein riesen Hochbett, was man hier leider nicht sieht. Foto: TFM

Mein Zimmer hat der schottische Designer Cathal McAteer eingerichtet. Er hat 2001 das Londoner Modelabel Folk Clothing  gegründet, unter anderem Robbie Williams soll „Folk“ tragen…

Mädelwochenende in München I http://schoenesleben.net/maedelswochenende-in-muenchen/ I ü40 Lifestyle Städtetripp

Foto: TFM

Die Ausstattung ist in allen Zimmern stylisch und hochwertig mit viel Sinn für Details – Wände aus Sichtbeton, Holzböden, Vola-Kupferarmaturen und Naturkosmetikprodukte im Badezimmer, individuelle Designer-Möbel und/oder Designklassiker, Mineralwasser von Aqua Monaco, ein tragbarer Blue Tooth Lautsprecher plus „a totaly subjective photo guide to munich in no particular order“ – ein kleiner München-Führer der Betreiber, in dem Insider-Tipps gesammelt sind. Das finde ich vor allem deshalb prima, weil ich beim Googeln vorher kaum Blogs mit Tipps gefunden habe, was man sich in München abseits der Tourimeilen so angucken kann/sollte. (Falls Ihr welche kennt, bitte schreibt sie mir in die Kommentare!!)

Mädelwochenende in München I http://schoenesleben.net/maedelswochenende-in-muenchen/ I ü40 Lifestyle Städtetripp

Mädelwochenende in München I http://schoenesleben.net/maedelswochenende-in-muenchen/ I ü40 Lifestyle Städtetripp

Mädelwochenende in München I http://schoenesleben.net/maedelswochenende-in-muenchen/ I ü40 Lifestyle Städtetripp

Wenn man mag, kann man sich im Flushing Meadows Räder von Stilrad ausleihen, einer Müncher Manufaktur für puristisch-schöne Fahrräder. Das ist allerdings eher was für den Sommer, wir werden die Stadt dick eingemummelt zu Fuß erkunden.

Und zack! isses Freitagabend und Johanna und Birgit trudeln ein. Wir machen uns auf Empfehlung von Alex (?), dem supernetten Hotel-Mitarbeiter, auf zur Pescheria , einem niedlichen Italiener. Ist natürlich knackevoll Freitagabend. Der Cheffe hat ein Herz mit uns drei Mädels, wir können für 21.30 Uhr rervieren. Wir laufen zum Gärtnerplatz, krachen uns in ein anderes Café, sind pünktlich zurück, essen mega lecker und plaudern über Gott und die Welt: Die Kids (zusammen haben wir schließlich insgesamt vier Mädels und vier Jungs zwischen 12 und zwei zu bieten), meine Alpro #starthappy-Challenge, Bloggen, über das Lebensgefühl mit ü40, Zweifel, Erkenntnisse, Engstirnigkeit in kleinen Städten, Dinge, die uns Mut und Freude machen, die Jobs, das Leben entmüllen, Umzugspläne – ach, einfach ganz, ganz viele Dinge. Verrückt, wie offen und ehrlich es zugeht, wenn Frauen zusammen sitzen, obwohl sich Johanna und Birgit das erste Mal treffen. Hatte ich noch gar nicht erzählt, stimmts? Merkt allerdings auch kein Mensch!

Irgendwann sind wir die letzten Gäste und werden rausgekehrt. Macht nüscht. Einmal umfallen und ins Bett mit uns. Erwähnte ich schon, dass der Aufzug im Flushing Meadows ausgekleidet ist mit Metallplatten, die früher mal ne Bar in nem Club waren? Ich steh ja auf solche Ideen!

Frühstück über den Dächern von München

Samstagmorgenvormittag.  Frühstück in der Rooftop-Bar. Ich als Tennishonk musste mir es erst anlesen – der Hotelname bezeichnet einen Tenniscourt und heißt so viel wie „überflutete Wiesen“, nun versteh ich auch die Schläger-Deko.

Mädelwochenende in München I http://schoenesleben.net/maedelswochenende-in-muenchen/ I ü40 Lifestyle Städtetripp

Mädelwochenende in München I http://schoenesleben.net/maedelswochenende-in-muenchen/ I ü40 Lifestyle Städtetripp

So ein Quatschend, der fast ohne Alk 😉 auskommt (wir erinnern uns, ich trinke schließlich diesen Monat keinen Alkohol – und das Gläschen Weißwein beim Italiener, zählt eindeutig unter Genuß!), hat den Vorteil, dass der Tag echt herrlich anfängt: ohne dicken Kopp nämlich.

Dafür mit Kaffee, frischem Pfefferminztee, Käseplatte frisch gepresstem O-Saft plus Smoothie und Acai-Bowl von SuperDanke! einem Münchner Startup, das Green Smoothies anbietet. Im Flushing Meadows knistert der Kaminofen. Draußen hat es geschneit. Ne Süddeutsche dazu… Gehts uns gut?! Uns gehts gut. Schön, hier zu sein!

Mädelwochenende in München I http://schoenesleben.net/maedelswochenende-in-muenchen/ I ü40 Lifestyle Städtetripp   Mädelwochenende in München I http://schoenesleben.net/maedelswochenende-in-muenchen/ I ü40 Lifestyle Städtetripp

Mädelwochenende in München I http://schoenesleben.net/maedelswochenende-in-muenchen/ I ü40 Lifestyle Städtetripp

Die Säfte von SuperDanke! kommen von der Sendlinger Saftmanufaktur und werden schonend durch Kaltpressen gewonnen.

Mädelwochenende in München I http://schoenesleben.net/maedelswochenende-in-muenchen/ I ü40 Lifestyle Städtetripp

Mädelwochenende in München I http://schoenesleben.net/maedelswochenende-in-muenchen/ I ü40 Lifestyle Städtetripp

Mädelwochenende in München I http://schoenesleben.net/maedelswochenende-in-muenchen/ I ü40 Lifestyle Städtetripp

Auch mal schön und sehr, sehr selten: niemand nervt beim Frühstück ;-). Eingeweihte Mütter wissen, was ich meine! Johanna genießt es sehr.

Als berufsmäßiger Actions-Jackson (hust) und leidenschaftliche Cheforganisatorin hatte ich eigentlich auf dem Zettel, das wir am Samstag Kultur machen, in die Pinakothek der Moderne gehen (war ich noch nie!), vielleicht ne Runde shoppen und danach eventuell, möglicherweise, ganz vielleicht einen Club entern. Was wir stattdessen machen: eeewig lange frühstücken, plaudern, einen langen Spaziergang durch das Glockenbachviertel und einen Ausflug an den Ammersee. Was für ne herrliche Entscheidung!

Mädelwochenende in München I http://schoenesleben.net/maedelswochenende-in-muenchen/ I ü40 Lifestyle Städtetripp Mädelwochenende in München I http://schoenesleben.net/maedelswochenende-in-muenchen/ I ü40 Lifestyle Städtetripp

Münchner Glockenbachviertel

Ich lerne, dass das Glockenbachviertel zur Isarvorstadt gehört und als Szeneviertel gilt. Und wirklich – hier gibt es total entzückende kleine Cafés, Geschäfte, Manufakturen und Restaurants. Und es ist null schickimicki.

Jule, die am Vormittag Dienst an der „Flushing Meadows“-Rezeption hat, versorgt uns mit Tipps zu netten Cafés und Shops im Viertel, die ich gerne weiterreiche:

Ein paar davon klappern wir ab und sind begeistert, danach steigen wir in die S-Bahn und zuckeln entspannt ins Fünf-Seen-Land.

Urlaubsfeeling am Ammersee

Angekommen im Müncher Umland bin ich einfach nur platt. Bei herrlichstem Wetter glitzert der Ammersee in winterlicher Schönheit und es ist um mich geschehen. Jo, hier muss ich im Sommer noch mal her. Hier isses ja traumhaft!

Mädelwochenende in München I http://schoenesleben.net/maedelswochenende-in-muenchen/ I ü40 Lifestyle Städtetripp

Mädelwochenende in München I http://schoenesleben.net/maedelswochenende-in-muenchen/ I ü40 Lifestyle Städtetripp

Mädelwochenende in München I http://schoenesleben.net/maedelswochenende-in-muenchen/ I ü40 Lifestyle Städtetripp

Mädelwochenende in München I http://schoenesleben.net/maedelswochenende-in-muenchen/ I ü40 Lifestyle Städtetripp

Dick eingepackt drehen wir ne Runde um den See, lassen uns von Birgit was zur Gegend erzählen, gehen lecker essen und genießen die Ruhe hier draußen. Wieder zurück in München, lassen wir uns einfach durch die Stadt treiben und verbringen den Abend in einem Restaurant.

Als ich am Sonntagmittag nach einem ebenso leckeren Frühstück in der Rooftop-Bar wieder in den Zug steige, nehme ich viele neue Eindrücke und ein riesen Stück Münchner Herzlichkeit mit.

Und dass die da auch Cool können, habt Ihr ja nun selbst gesehen… 🙂

Dit war toll jeweisen. Danke Birgit für Deine Zeit und die schönen Ammersee-Bilder.

Danke Johanna, auf ganz bald!

Und danke an das Team des Flushing Meadows Hotels. Ihr macht das toll! Und schön isses bei Euch.

Transparenzhinweis: Das Flushing Meadows Hotel hat einen Teil der Hotelkosten übernommen. Das beeinflusst jedoch nicht meine ehrliche Meinung.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

1 Kommentare

  1. hach, da haste mich kurz wieder dorthin zurückgebeamt ;-)…
    war sehr schön und schreit ganz laut nach einer wiederholung ;-*.
    allerliebst,
    birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.