schnelle Rezepte, schönesLeben
Kommentare 7

Müsliriegel selber machen – gesunder Snack to go.

Müsliriegel selber machen I http://schoenesleben.net/muesliriegel-selber-machen/

Müsliriegel selber machen ist echt easy. Und lecker. Und gesund. Als ich in den vergangenen zwei Wochen durch die Apro H.A.P.P.Y.-Challenge mein Frühstück auf vollwertig und lecker umgestellt habe, musste ich mal wieder feststellen: Das ist genau der richtige Weg für mich. Ich bin nämlich kein Typ für Diäten. Davon krieg ich nur schlechte Laune und halte es eh nicht durch.

Essen ist für mich nicht nur Nahrungsaufnahme, damit ich irgendwas im Bauch habe und funktionieren kann… Essen ist für mich Genuss. Deshalb koche und backe ich auch so viel. Weil ich selbst keinen Bock auf Fertigprodukte habe und es mir schmecken muss. Kürzlich hab ich Müsliriegel selbst gemacht, mit getrockneten Früchten experimentiert und außerdem Schokoladenreste verarbeitet. Das sieht zum einen für die Kids fast nach „was Süßem“ aus, hat den Vorteil, dass sich die Süßigkeitenschüssel von Halloween-Weihnachten leert und dass es vollwertig(er) ist.

Müsliriegel selber machen I http://schoenesleben.net/muesliriegel-selber-machen/    Müsliriegel selber machen I http://schoenesleben.net/muesliriegel-selber-machen/

Müsliriegel selber machen: Die Zutaten

  • 1 Apfel
  • 50 gr  getrocknete Fruchtchips Apfel-Blaubeere beispielsweise von Freche Freunde
  • 100 gr Weizenmehl
  • 100 gr Dinkelflocken
  • 170 gr zarte Haferflocken (ich hatte nur „normale“, ging auch)
  • 50 gr gehobelte Mandeln
  • 2 TL Zimt
  • 160 gr Honig
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • ggf. Schokoladenreste

Müsliriegel selber machen I http://schoenesleben.net/muesliriegel-selber-machen/

Müsliriegel selber machen: So gehts

Apfel vierteln, entkernen, schälen und grob raspeln. In einen kleinen Topf geben, einen  Schluck Wasser dazugießen und weich dünsten. Danach mit dem Stabmixer fein pürieren.

Die übrigen Zutaten in eine Schüssel geben, Apfelmus und Honig dazupacken und zu einem Teig verkneten.

Die Teigmasse für die Müsliriegel zum selber machen auf ein mit Backpapier belegtem Backblech zu einer rechteckigen Platte formen – ca. 25 x 20 cm groß. Ich habe eine Plastik-Schneidebrett von IKEA benutzt, dass eine ähnliche Größe hat und die Kanten damit auch zurechtgeklopft.

Die Müsliplatte im vorgeizten Ofen (180 ° Grad Ober-/Unterhitze) ca. 20 Minuten backen. Derweile im Wasserbald Schokoladenreste schmelzen, ich hab noch einen Schwabs Sahne dazugegeben, dadurch wird es bissel flüssiger. Wenn es richtig schön aussehen soll, nehmt einfach Kuvertüre. (Normale Schokolade wird beim wieder-fest-werden so bisschen weißlich). Ich hatte in der Weihnachtszeit Kuvertüre von  Zotter bestellt, die war der Knaller! Oder Ihr kocht eine Ganache.

Nun das Backblech herausnehmen und aus der Müsliplatte Riegel schneiden. Danach mit der flüssigen Schoki verzieren.

Müsliriegel selber machen I http://schoenesleben.net/muesliriegel-selber-machen/

Müsliriegel selber machen I http://schoenesleben.net/muesliriegel-selber-machen/

Ich finde, frisch schmecken die Riegel am besten. Nach einer Woche waren sie dann trotz Aufbewahrung in einer Dose irgendwie nicht mehr so der Knaller. Vielleicht hatte ich mich aber auch nur übergessen (Augenverdreh), haltbar sind sie bis zu drei Wochen.

Schönen Dienstag wünsche ich Euch!

Transparenzhinweis: Die getrockneten Früchte habe ich von Freche Freunde zum Testen zugeschickt bekommen.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

7 Kommentare

  1. Sehen super aus, deine Riegel! Ich hab schon lange keine mehr selber gemacht, will das aber tatsächlich diese Woche endlich wieder nachholen 🙂
    Lg, Miriam

  2. Die sehen toll aus, sobald mein Backofen in Düsseldorf ausgetauscht ist, werde ich das auch mal wieder machen. Früher habe ich mir mein Müsli auch gerne selbst zubereitet anstatt es fertig zu kaufen. Da waren auch noch meine beiden Prinzen und gefühlte 20 Freunde jeden Tag zu Hause und es wurde gar nicht alt.
    Mein Leipziger Prinz, der macht sich auch jeden Tag ein gesundes Frühstück und ich bin wahnsinnig stolz, dass wir ihm das mit auf den Weg gegeben haben. Der kleine Prinz, der ist oft zu faul, darum ist er sicher zu studieren nicht weit weg gegangen 😉
    Danke, liebe Anja, für die Inspiration!

    • Liebe Sabine,
      😉 jaaaa, vom Thema „Kinder und Essen“ kann ich auch ein Lied singen… Gerade heute Morgen war ich mal wieder mittelschwer genervt. Meine Kids sind ja noch bissel kleiner… In hellen Momenten 🙂 denke ich auch, dass wir ihnen schon alles mitgeben und dass sie sich irgendwann auch gesund ernähren, weil sie es ja von zu Hause kennen. Freut mich, dass Dein Sohn in Leipzig studiert – wenn ich das richtig interpretiere – ich hoffe, es fühlt sich hier wohl!

      Herzliche Grüße nach Düsseldorf

      Anja

      • Liebe Anja, ja er fühlt sich wohl. Aber es ist auch ein bisschen ein Heimspiel für ihn. Er kennt Leipzig ja schon mehr als 6 Jahre. Er bewohnt unsere Wohnung in der Südvorstadt und kann quasi in die Uni spucken. Dass er auch das Glück hat, dort seinen Traum zu leben, nämlich Basketball zu spielen, trägt sein eigenes dazu bei.
        Er liebt Leipzig, so sehr wie ich es vermisse… Auch nach über einem Jahr. Ich vermisse einfach alles…
        Und keine Bange, manchmal habe ich auch gezweifelt, ob ich den Prinzen wirklich etwas mitgebe. Aber wenn Du per WhatsApp gefragt wirst, wie Hirsebrei gekocht wird, oder wie die vegane Soße noch mal geht, dann weisst Du, alles hat sich gelohnt 😉
        Auch herzliche Grüße nach #lieblingsleipzig

        • Liebe Sabine,
          na das freut mich zu hören!! Wie cool, dass er auch noch Basketball spielt, wo ich (wir) den Sport so lieben… Gehört hier in LE ja echt zu Nischensportart (leider).

          LG zurück und ein schönes Wochenende, Anja

  3. Ich liebe ja selbstgemachtes Granola… also sollte ich unbedingt auch mal selbstgemachte Müsliriegel ausprobieren, oder? Danke für das Rezept. Für mich dann ohne Schoki… 😉

    Eie schöne Woche für dich!
    Nic

    • Anja sagt

      Hi Nic,
      na gerne :-)! Ich mag sie, weil sie sich gut in die Schule mitgeben lassen und echt praktisch zum Mitnehmen sind.
      Danke fürs Vorbeischauen und LG aus Leipzig von Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.