Kolumne, schöneWelt
Schreibe einen Kommentar

Sommer! Zehn Dinge, auf die ich mich freue.

Sommerferien. Yipiiiieh! Ich habe ja ein ganz wichtige Sache beschlossen: Egal, wie das Wetter wird. Ich. Mach’s. Mir. Schön. Genörgel übers Wetter geht nämlich mal gar nicht. (Memo an mich!).

Die vergangenen Wochen war echt viel los bei mir, bei uns. Ich hatte viele Projekte auf dem Tisch, war beruflich unterwegs, außerdem zu Blogger-Weiterbildungen und -Events. Die finden ja meist am Wochenende oder am Abend statt – heißt: Erhöhter Organisationsaufwand… Auch familiär jagte ein Termin den nächsten: Kindergartenfest, Oma-Opa-Tag, Punktspiele, Geburtstage. Eigentlich doof, wenn auch solche Familienfeste oder Treffen mit Freunden in die „Termin-Liste“ im Nachgang mit reinrutschen… Jedenfalls möchte ich es die kommenden Wochen bissel ruhiger angehen lassen – auch hier auf dem Blog. Und weil es ja manchmal gut ist, Dinge aufzuschreiben, mache ich das jetzt und packe hier 10 Dinge rauf, auf die ich total Lust habe. Und irgendwann, das ist noch lange, lange hin, im Herbst – da werde ich Euch berichten, was aus meiner Liste geworden ist.

Zehn Dinge, auf die ich mich im Sommer freue:

  1. Abends mit dem Fahrrad zum Sport fahren – vorbei am Elsterwehr und am ZierlichManierlich.
  2. Das verschobene Mädels-Gartenfest nachholen, Prosecco mit Erdbeerlimes und selbst gemixte Cocktails trinken, frische Erdbeeren dazu zu naschen, ganz viel Plaudern, Spaß haben. Und ich will meine weißen Papierwabenbälle im Kirschbaum hängen sehen!www.schoenesleben.net testet Erdbeerlimes
  3. Johannisbeersirup aus selbst gepflückten Johannisbeeren machen.
  4. An unseren Lieblingsbadesee fahren und dort am Abend auf der Decke in der Abendsonne picknicken mit selbst gemachter Limonade und leckerem Salat.
  5. Abends noch ne Runde Federball spielen.
  6. Weniger Online- und mehr Offline sein und mindestens drei Bücher lesen.
  7. Ein Familientag mit meiner Freundin und unseren Patenkindern.
  8. Marmelade von unserer Felsenbirne machen. Ein tolles Rezept habe ich hier schon gefunden.
  9. Mit meinem Mann ins open-air-Kino Luru in der Baumwollspinnerei gehen. Die Spinnerei ist ein ehemaliges Industrieareal im Westen von Leipzig mit Galerien, Ateliers und eben einem total niedlichen Sommerkino. Filmvorführdingens befindet sich in einem alten DDR-LKW :-).
  10. Ganz viel Draußen sein, auch mal nix machen, was Leckeres Essen und Trinken und das Leben genießen.

Das mit lecker Trinken haben wir gestern Abend schon mal gestestet und Erdbeerlimes in verschiedenen Varianten probiert: pur, gemixt und im Prosecco. Pur ist er nicht so mein Ding – zu süß für meinen Geschmack. Im Prosecco dagegen: Knaller!

Erdbeerlimes mit Prosecco

Und auch gemixt mit Limoncino und Grenadine auf viel Eis mag ich ihn als leckeren Sommerdrink am Abend. Frischen Erdbeerlimes findet Ihr in den Läden „Vom Fass„, die es in Leipzig und anderen Städten gibt. Philosophie des Unternehmens: hochwertige Spirituosen, Öle und Essige aus der hauseigenen Manufaktur frisch vom Fass. Man lässt sich also genauso viel abfüllen, wie man braucht.

Rezept für Erdbeerlimes à la Limone

(für 100 ml – 4 Shots):

  • 60 ml Erdbeerlimes gekühlt
  • 20 ml Limoncino
  • 20 ml Grenadine
  • Crashed Ice

Alle Zuaten in einen Shaker geben und gut durchmixen.

Hinweis: Die Zutaten wurden uns von „VOM FASS“ zum Testen kostenfrei zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist, selbstverständlich, nicht käuflich und meine eigene.

Und jetzt Ihr: was ist Euer Lieblingssommergetränk??

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.