schönesLeipzig, This is Leipzig!
Schreibe einen Kommentar

„Winterlicht“: Adventsinspiration in Leipzig.

Ich bin ein echter Weihnachtsfan, liegt wahrscheinlich an den sächsischen Genen. Vor dem ersten Advent zu Hause alles weihnachtlich zu schmücken, gehört zu meinen schönsten Kindheitserinnerungen. Heute mache ich das mit meinen Kindern in unserem Haus genauso, sie lieben es. Und danach zünden wir die erste Räucherkerze an… Ge!müt!lich! Dekomäßig mag ich es inzwischen nicht mehr so üppig und, ähm, kitschig, sondern eher moderner, reduzierter. Inspirationen hole ich mir aus Zeitschriften, von anderen Blogs und aus Blumenläden. Viele machen zur Weihnachtszeit spezielle Ausstellungen.

Die größte, die ich hier in der Gegend kenne, ist die Adventsaustellung vom Blumenland Engler. „Winterlicht“ heißt sie in diesem Jahr, da muss(te) ich natürlich hin! Also habe ich mich mit Geschäftsführer Veit Petzold verabredet, der zusammen mit seiner Frau in vierter Generation das Leipziger Traditionsunternehmen führt. Er hat hat mir ein bisschen über die Geschichte erzählt: Als Gärtnerei 1889 gegründet, war das sächsische Unternehmen vor über hundert Jahren für seine Fliederproduktion bekannt. Die Englers belieferten sogar den russischen Zaren. Zu DDR-Zeiten wurden hier Begonien gezüchtet, die bis nach Skandinavien und Osteuropa exportiert wurden. Nach der Wende war das nicht mehr gefragt,  der Familienbetrieb musste sich neu aufstellen. Heute sind Englers zum floralen Interior-Spezialisten gewachsen.

Adventsdeko auf 3000 Quadratmetern

Das zeigt beispielsweise die seit 2001 stattfindende Adventsausstellung auf dem früheren Gärtnereigelände.  Auf 3000 Quadratmetern wird Weihnachtsdekoration inszeniert, gestaltet von europäischen Top-Floristen. Die ehemaligen Gärtnereiräume wie beispielsweise der alte Schnittblumenkeller, bieten ein großartiges Ambiente. Jeder Florist bzw. jeder Floristenteam gestaltet einen Raum, so gibt es unterschiedliche Handschriften bei den floralen Objekten.

Und hier kommen meine Favoriten:

1. Tapetenwechsel im Pavillon:

blumenland engler_17     blumenland engler_03

Es dominieren zarte Farben in grau, weiß und silber. Auf dem Boden: Eine LKW-Ladung Holzhackschnitzel (oder 40 Schüttraummeter, wem das was sagt – jedenfalls ganz schön viel). Die Holzschnitzel finden sich in allen Räumen, machen es wohnlich und gemütlich. Mal ganz abgesehen vom Holzduft…

blumenland engler_01    blumenland engler_02

Die Sternchen-Glöckchen-Geschichte könnte ich gleich mal kompletto einpacken.

2. Mondscheingarten

blumenland engler_08    blumenland engler_09

Hier wird der Anspruch deutlich: „Vertauschen von Drinnen und Draußen“ – mir gefallen besonders die hängenden alten Türen links und rechts. Sehr cool auch die Gestecke: Wachs über Apfelscheiben mutet eisig an.

3. Apfelgeist

blumenland engler_05    blumenland engler_12

Im Raum „Apfelgeist“ hat der Österreicher Gunar Mühlbauer Äpfel inszeniert. Hier dominieren die klassischen Weihnachtsfarben rot und gold. Durch die vielen Früchte duftet es aromatisch-apfelig. 

blumenland engler_11    blumenland engler_13

Stylo: Deko mit echtem Fell (links) und Kränze aus Fellimmitat rechts.

***********************

Was: Advent- und Verkaufssausstellung

Wann: bis zum 6.12.2015

Wo: Blumenland Engler, Geschwister-Scholl-Str. 45, 04205 Leipzig

Eintritt: 5 € p.P. Kinder bis 12 Jahre frei

Tipp: Das Ganze kann man auch als Familienausflug tarnen und Mann und Kinder an der Feuerstelle abgeben. Fix Kräbbelchen (sächsische Adventsleckerei), Flammkuchen direkt aus dem Lehmofen plus Punsch mit und ohne Umdrehungen ordern… und die drei ihrem Glück überlassen. Das ist zumindest meine Idee, ich will das „Winterlicht“ noch mal im Dunkeln glitzern sehen!!

blumenland engler_14  blumenland engler_16  blumenland engler_18

Die ganzen Herrlichkeiten kann man auch kaufen. Ich habe mich für die Mini-Variante, einen Kranzrohling aus Moos entschieden, den ich mit Glaskugeln und Glitter-Eicheln, -Zieräpfeln und -Hagebutten von unserem letzten Spaziergang dekorieren will. Auf Instagram habe ich meine Schätze ja schon mal hergezeigt… Mal sehen, ob das so klappt, wie ich mir das denke. Ich werde berichten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.