Alle Artikel in: schönesLeipzig

„Schwanensee“: getanzt vom Leipziger Ballett

(Werbung!*) Als gebürtige Dresdnerin denke ich beim Stichwort „Oper“ direkt an „Semperoper“. Und damit an Opulenz, Barock und eine gewissen Behäbigkeit und Schwere. Wahrscheinlich hat mich deshalb diese Form des Theaters nie wirklich gepackt. In meiner Erinnerung hab ich mich immer schrecklich gelangweilt. Sorry, Semperoper! Dass Oper bzw. Ballett auch modern, leicht und überraschend sein kann, habe ich am Sonntag in der Leipziger Oper erlebt.

Happy Birthday Eisenhauer Leipzig!

(Reklame!*) Ich hab es schon als Kind geliebt, verschiedenste Stifte und Notizbücher zu besitzen. Und auch heute noch zieht es mich magisch in jede Papeterie – allein der Geruch! So gern ich online und damit papierlos unterwegs bin, so sehr mag ich klassische Schreibblocks, Klebebänder, Postkarten und andere praktische Schreibtischdinge wie tolle Scheren oder schöne Papiere und Schleifenbänder.