Kolumne, schöneWelt
Kommentare 1

Wie bleibe ich ruhig, besonnen und positiv plus natürliches Desinfektionsmittel aus ätherischem Manukaöl *

(Werbung / unbezahlt) Wie bleibe ich in einer besonderen Situation ruhig, besonnen und positiv? Ich habe acht Tipps aufgeschrieben und ein Rezept für natürliches Desinfektionsmittel aus ätherischem Manukaöl * dazu gepackt. Eigentlich sollte es heute im Rahmen unseres Themenspecials Mindful Springtime hier um Frühjahrsputz und meine Tipps für nachhaltige Putzmittel gehen. So stand es in unserem Redaktionsplan.Als ich dann mit Jess telefonierte, stellten wir fest, dass uns beide die aktuelle Situation rund um das C-Wort viel mehr beschäftigt. Nächste Woche schließen in Sachsen und anderen Bundesländern die Kitas und Schulen, in einigen Regionen ist das schon passiert. Hamsterkäufe, Verschwörungstheorie, Panik und Weltuntergangsstimmung machen sich breit.

Wie bleibe ich ruhig, besonnen und positiv plus natürliches Desinfektionsmittel aus ätherischem Manukaöl *

Deshalb schreibe ich das hier auf: Wie kann ich in einer Ausnahmesituation ruhig, besonnen und positiv bleiben?

Wie bleibe ich ruhig, besonnen und positiv plus natürliches Desinfektionsmittel aus ätherischem Manukaöl #manukaöl #manukaoel #natuerlichesdesinfektionsmittel

natürliches Desinfektionsmittel aus ätherischem Manukaöl #manukaöl #manukaoel #natuerlichesdesinfektionsmittel

1. Sieh genau hin, was die Quelle Deiner Informationen ist.

Am Freitag kursierte auch in der Whatsup-Eltern-Gruppe meiner Tochter eine Falschmeldung, die das sofortige Aussetzen der Schulpflicht und das Schließen der Kitas in Sachsen betraf. Wenig später kam dann erst die offizielle Pressemitteilung aus dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus mit den richtigen Informationen. Die Situation: Die Kitas und Schulen schließen im Laufe der nächsten Woche. Unsere Grundschule findet sich über das Wochenende erst mal und wir sehen ab morgen, ob und welche Hausaufgaben es gibt und wie sich die nächsten Wochen gestalten werden.

2. Dosiere Deinen Medienkonsum, nutze Medien gezielt und wenn, dann seriöse Qualitätsmedien!

Wildeste Verschwörungstheorien, Panikmache, Falschmeldungen: In Zeiten wie diesen zeigen das Internet und die sozialen Medien ihre Fratze. Um ruhig und besonnen bleiben zu können, wähle genau aus, was Du konsumierst. Schau auf Qualitätsmedien und darauf, ob der zitierte Experte auch wirklich ein Experte ist. Dosiere Deinen Medienkonsum und wähle bewusst aus.

Hier einige Tipps von Ärzten im Netz, die allgemeinverständlich, sachlich und besonnen (auf)klären:

3. Wähle genau aus, mit wem Du sprichst!

Mein Lerning: Ich habe die vergangenen Tage ein paar Mal mit den falschen Leuten gesprochen – so SchwarzmalerInnen, Glas-Halb-Voll-SeherInnen, BedenkenträgerInnen, Oh-Gott-wie-das-noch-alles-enden-wird-SagerInnen. Keine gute Idee. Hat mich voll runtergezogen. Wähle also gut aus, mit welchen Menschen Du Dich in solch einer besonderen Situationen umgibst, ob Du wirklich mit negativ gestimmten Leuten reden musst (im allgemeinen hat das Jede/r gut im Gefühl) und sprich mit denen, mit denen Du sprechen möchtest!

4. Bewahre Ruhe!

Ich bin ja eher der Typ “Action-Jackson” und packe sofort an. Der erste Gedanke, nachdem ich das Schulpflicht-Aussetzungs-Dings gelesen hatte am Freitag war: “Verdammt, ich hab so viel Arbeit, was mache ich mit der Kleinen? (Der Große ist ja schon groß.)” Ich wusste, ok, jetzt brauch’ ich mein Netzwerk. Wie im Trance hatte ich die Whatsup-Hilfegruppe schon fast eingerichtet als ich zur Vernunft kam. War eine sehr gute Idee. Es wird sich alles finden. Wie immer!

Also: Einfach mal durch die Hose atmen und die Lebenserfahrung wirken lassen. (Memo an mich!)

5. Notfallvorsorge mit Plan ja, Hamsterkäufe nein! Du schaffst das!

Nach dem einen nicht so guten Telefonat, war ich kurz davor (wir sind eben alle Herdentiere), meinen Tagesplan über den Haufen zu werfen und groß einkaufen zu gehen. Zumal ich ja weiß, was man für eine Notfallvorsorge braucht. Schließlich habe ich darüber im letzten Jahr geschrieben. Vorräte mit Plan zulegen, ist eine sehr gute Idee. Eine sehr schlechte Idee ist es allerdings, wahllos einzukaufen und Klopapier zu horten.

6. Lösungen suchen, wenn das Thema akut ist und sich nicht vorher verrückt machen!

Es gibt leider Branchen, die von der aktuellen Situation besonders betroffen sind: die Event- und Messe-Branche, die Gastro- und Hotellerie, der Tourismusbereich, Kunst und Kultur. Besonders hart trifft es wie immer die ganz Kleinen, die Freischaffenden, EinzelunternehmerInnen, Selbständigen, Klein- und Mittelständler. Doch auch für diese Branche formiert sich Hilfe: siehe hier und hier. Solltet Ihr davon betroffen sein, macht Euch schlau. Ich bin auch Einzelunternehmerin, möglicherweise werde ich davon betroffen sein, möglicherweise nicht. Das werde ich abwarten und mich dann um eine Lösung kümmern.

7. Das Leben feiern!

Ich habe mich sehr gefreut, gestern Abend meine Mädelssquad bei mir gehabt zu haben. Ich hatte was Fixes gekocht, ansonsten hat jede meiner Freundinnen etwas mitgebracht. Alle hatten sich zuerst gründlich die Hände mit Seife waschen (normal) und sich dann an meinen Tisch gesetzt. Wir haben gegessen, geplaudert, gelacht und das Leben gefeiert und genossen. Und das ist so wichtig! Besonnen, ruhig und positiv zu bleiben, braucht gerade jetzt sicher mehr Kraft als sonst – doch es geht. Probiert es aus. Im Netz gibt es viel positive Anregungen und gute Gedanken, beispielsweise hier und auch hier

Ruhig, besonnen und positiv bleiben und das Leben feiern! #schoenesleben #schönesleben

8. Hände waschen und natürliches Desinfektionsmittel aus ätherischem Manukaöl*

Hände waschen ist das Allerwichtigste – am besten gründlich mit Seife, das wissen wir ja inzwischen. Warum genau, lest Ihr hier. Wer aber dennoch ein natürliches Desinfektionsmittel für zu Hause  oder unterwegs haben möchte, weil er/sie drauf steht und/oder weil alles andere ausverkauft ist, dann habe ich hier ein einfaches Rezept.

WICHTIG: Ich rede hier NICHT davon, dieses Hausmittel im medizinischen Bereich oder bei Kranken oder gefährdeten Menschen einzusetzen!! Es geht darum, unterwegs seine Hände säubern zu können, wenn es keine andere Variante gibt. Siehe auch Disclaimer am Ende des Textes.

Wie bleibe ich ruhig, besonnen und positiv plus natürliches Desinfektionsmittel aus ätherischem Manukaöl #manukaöl #manukaoel #natuerlichesdesinfektionsmittel

Ihr braucht: Handelsüblichen Wodka (Alkohol ist ein bewährtes Lösungsmittel für ätherische Öle), 100% naturreines ätherisches Manukaöl plus mildes Manukaöl (auf Basis von Mandelöl zur Pflege). Auf Instagram findet Ihr in den Highlights von Cobicos Naturkosmetik eine sehr gut nachvollziehbare, einfache Anleitung!

Und so gehts: Für die Basismischung messt  Ihr 100 ml Vodka ab und gebt disesen in eine sterilisierte Sprühflasche. Gebt nun 10 Tropfen des ätherischen Manukaöls hinzu.

Optional könnt Ihr außerdem noch mildes Manukaöl hinzufügen, das ebenfalls eine geringe Menge des ätherischen Manukaöls enthält. Es basiert auf drei hochwertigen Bio Ölen (Mandelöl, Olivenöl und Macadamianussöl), die pflegend sind. In Eure Mischung aus 100 ml Vodka und 10 Tropfen ätherischen Öls, könnt Ihr 50 Tropfen des milden Manukaöls hinzugeben.

Zum Schluss gut schütteln – ebenfalls vor jeder Anwendung.

Verschiedenste Studien belegen die antibakterielle, antivirale und fungizide Wirkung, durch die enthaltenen Monoterpene. Zugleich ist das ätherische Manukaöl sehr gut hautverträglich.

Das Hausmittel eignet sich zum Säubern Eurer Hände, wenn kein Wasser plus Seife da ist.

Infos zu Manukaöl findet Ihr beispielsweise hier. Schon die Maori haben die Manuka-Pflanze als Heilpflanze verwendet. Manukaöl wird eine antibakterielle, antifungale und antientzündliche Wirkung zugeschrieben.

Jess hat hier über Manuka-Honig geschrieben, wer noch mehr lesen möchte. In ihrem Post heute schreibt sie unter anderem darüber, warum Hamsterkäufe gar nicht gehen.

Und nun wünsche ich Euch ein prima Rest-Wochenende, bleibt mir gesund! Alles wird gut!

LG Anja

* Disclaimer! Trotz der mehrfach wissenschaftlich belegten antibakteriellen und antiviralen Wirkung von ätherischem Manukaöl schützt das DIY Desinfektionsmittel nicht zwangsläufig vor Krankheiten wie dem Coronavirus. Es ist kein Ersatz zum gründlichen und regelmäßigen Händewaschen. Für Unterwegs und nach Bedarf kann es eine wertvolle Ergänzung der Maßnahmen gegen erhöhte Keimbelastung sein. Es handelt sich hierbei zudem um eine Empfehlung, die eine ärztliche Beratung und medizinische Therapien nicht ersetzt.

“Wie bleibe ich ruhig, besonnen und positiv plus natürliches Desinfektionsmittel aus ätherischem Manukaöl” ist Teil von Mindful Springtime, dem Frühlingsspecial von Jess vom New Moon Club und mir. Vom 9.3.-24.3.2020 liefern wir Euch fast täglich Inspirationen rund um einen nachhaltigen, achtsamen und gesunden Start in den Frühling. Unsere Ideen sind alltagstauglich und machbar. Mehr Inspirationen findet Ihr auch auf unseren Social Media Kanälen – auf Instagram, Facebook und Pinterest.

1 Kommentare

  1. Pingback: DIY Desinfektionsmittel mit ätherischem Manukaöl selbst herstellen | New Moon Club

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.