schönesLeipzig, This is Leipzig!
Schreibe einen Kommentar

In der Krise zusammenstehen: Nadine von der Pastel Cafébar erzählt

Insidertipp: Pastel Cafébar Leipzig #leipzigtipps #insidertippsleipzig #leipzigcafé

Werbung / ohne Auftrag *) Die Pastel Cafébar in Leipzig-Lindenau ist ein zauberhaftes Stück Leipziger Café-Kultur. Sie lebt von der Herzlichkeit und der positiven Energie ihrer Inhaberin Nadine Bleckert. Deren Backkunst, von den guten Zutaten (aus der Region), die Nadine verwendet, und der zauberhaften Location. Das Ladengeschäft an der Georg-Schwarz-Straße in Lindenau ist genau das, was ich gern als “Leipziger Spezial-Mischung” beschreibe: ein minibisschen hipster, weltoffen, herzlich, lecker und vor allem gemütlich.

Pastel Cafébar in Leipzig-Lindenau #leipzig #leipzigtipps #insidertippsleipzig #leipzigcafé

Pastel Cafébar in Leipzig-Lindenau #leipzig #leipzigtipps #insidertippsleipzig #leipzigcafé

Vor einem reichlichen halben Jahr hat Nadine sich mit dem Café neu erfunden und beruflich komplett umgesattelt. Ihre Cafébar erinnert an Portugal, es gibt typisch portugiesischen Galaõ (Milchkaffee) und superleckere hochkalorische portugiesische Süßigkeiten wie Pasteis de Nata (i like!).

Wie alle anderen Cafés und Restaurants musste Nadine im Zuge der Corona-Krise ihre Pastel Cafébar schließen. Und doch geht es weiter. Allerdings geht es auf Nadine’s Weise weiter: nämlich gemeinsam mit ihren KoopertionspartnerInnen. Das finde ich so schön, dass ich Nadine gefragt habe, ob sie mir für ein Interview zur Verfügung steht, damit sie Euch selbst davon erzählen kann. …und Ihr möglicherweise Euren Osterkuchen bei Nadine bestellt.

Die wunderschönen Bilder und den Clip hat Antje gemacht. Dickes Danke dafür!

Pastel Cafébar Leipzig: Gemeinsam sind wir stark

 

Liebe Nadine, was genau hast Du vor, erzähl’ mal.

Liebe Anja, was habe ich vor? Noch immer spüre ich den letzten Tagen und Wochen nach, kurz bevor ich das Café vorübergehend schließen musste. Meine Gäste und ich waren voller Sorge über die aktuelle Lage, wie es denn nun weiter gehen wird. Die Freude, die sonst das Café erfüllte, war mit einem Mal einfach weg…  Ich schloss den Laden am Montag den 16.03. 2020 ab, diesmal mit einem anderen Gefühl und etwas fröstelnd. Mir war klar, dass ich die nächste Zeit nicht mehr öffnen kann und meine lieben Gäste & Mitmenschen für einige Zeit nicht mehr sehen werde.

(M)ein Café ist ein Ort der Begegnung, des Austauschs, der Entspannung für mich. Es ist viel mehr als Kaffee & Kuchen… Und nun: vorerst geschlossen… Wie wir alle, brauchte auch ich Zeit, um Gedanken & Gefühle einzuordnen, die Situation anzunehmen und dann zu überlegen, wie ich weite mache. Meine Idee: Ostern ist ein wundervoller Zeitpunkt, meine Gäste wiederzusehen und zu verwöhnen, dieses Mal eben auf eine neue Art.

Daher wird es vom Donnerstag, 09.04.20, bis Montag, 13.04.20, ofenfrische Pasteis de Nata und -Coco sowie -Noz, außerdem Kuchen und Tartes auf Wunsch geben. Bestellen kann über das Bestellformular auf meiner Website www.pastel-leipzig. de oder telefonisch unter der 0341 24875959. Die Abholung ist dann vor Ort, an der Cafébar zum vereinbarten Abholtermin.

Außerdem können meine Gäste Café to go mitnehmen und auch Produkte von meinen PartnerInnen kaufen:

Warum holst Du Deine Partner dazu?

Weil es einfach toll ist, etwas gemeinsam zu machen und einander zu unterstützen. Alle, die mitmachen, betreiben ihre Sache mit Herzblut. Angefangen von tollen Postkarten, handgefertigten Marmeladen über leckere Weine bis hin zu Gutscheinen meiner Lieblingsnachbarin „Hildetanzt“. Das passt doch prima zusammen 🙂 So kann man neben Kuchen auch noch den Liebsten eine Freude oder eine kleine Osterüberraschung bereiten.

Wie stellst Du Dir das genau vor?

Situativ und bedacht auf unsere Gesundheit werde ich die Bestellungen so vorbereiten, dass zum Wunschtermin jede/r sein individuelles Paket bei mir abholen kann. Jeweils von Donnerstag, 09.04.20, bis Montag, 13.04.20, in der Zeit von 12.00 – 16.00 Uhr. Sollten meine Gäste warten müssen, dann im bereits gewohnten Abstand von zwei Meter!. Das ist total wichtig und darum möchte ich schon jetzt herzlich bitten.

Im besten Fall sprießen dann bereits die ersten Wildblumen, die ich vor dem Laden ausgesät habe und “verblümen” das Warten. Außerdem – und das finde ich besonders großartig – haben sich Solomusiker bereit erklärt, live im Schaufenster für uns zu spielen (wenn wir das denn dürfen, kläre ich gerade noch).

Was mir noch wichtig ist: Diese Aktion ist mir eine Herzensangelegenheit und wenn es so prima funktioniert, möchte ich es gern jeweils von Freitag-Sonntag bei behalten. Allerdings muss ich schauen, wie es funktioniert und möglicherweise umdenken, neu planen. Aktuell nicht auszuschließen… Auf Instagram und Facebook halte ich Euch auf dem Laufenden.

Das Gute an der Krise

Hat die Zeit der Krise für Dich auch was Gutes und wenn ja, was?

Das hat es, in der Tat. Auch wenn gerade viel in unseren Köpfen los ist und uns beschäftigt,  so lenkt die aktuelle Situation unsere Gedanken und Handlungen auch in Richtungen, die wir schon lang aus dem Blickfeld verloren haben. Auf das Wichtige, das Zwischenmenschliche, die Basis. Die Hilfsbereitschaft ist toll und das Zusammengehörigkeitsgefühl. Das fühlt sich toll an!

Wie wird’s für Dich weitergehen? Gerade Cafés und Unternehmen Deiner Größe sind ja besonders gefährdet durch die Krise, das lässt sich ja nicht schönreden…

Schön reden lässt sich das nicht, das ist richtig. Niemand weiß, wann wir wieder öffnen können. Das macht mir die Antwort auf die Frage besonders schwer. Dennoch: Ja, es wird weitergehen, da bin ich sicher. Denn ja, ich will das! Vor einem Jahr war das Café noch eine Baustelle. Die Sorgen und Gedanken der Veränderung, haben mich fast täglich begleitet. Doch der Mut, die Zuversicht und Freude, auf das was kommen wird, waren damals wie auch heute stark. So ein klein wenig fühlt sich das im Moment auch wieder für mich an. Natürlich habe ich die Hoffnung, mein Café wieder so betreiben zu können, wie es war. Dennoch muss ich mich auch damit beschäftigen, was es  für (neue) Wege gibt, um für meine Gästen ein Ort es Wohlfühlens und des Genießens zu schaffen.

Insidertipp: Pastel Cafébar Leipzig #leipzigtipps #insidertippsleipzig #leipzigcafé

Insidertipp: Pastel Cafébar Leipzig #leipzigtipps #insidertippsleipzig #leipzigcafé

Liebe Nadine, herzlichen Dank. Ich drücke die Daumen für viele Osterbestellungen in Deiner Pastel Cafébar und natürlich, dass Du gut durch die Krise kommst.

Wenn Ihr mehr über Nadine lesen wollt und vor allem noch mehr Bilder sehen möchtet, dann schaut mal auf Antjes Blog. Und dieser Clip ist auch von ihr, er zeigt Nadine live und in Farbe. Könnt Ihr den Duft der frischen Pasteis de Nata schnuppern?! Ja?! Ich auch. Ich hätte gern eine und dazu einen Galaõ.  🙂

Fotocredits alle Bilder sowie Copyright Clip: Antje Braga

Lokale Angebote in Leipzig: Schaut mal hier

LG Anja

PS: Weitere Angebote, welche lokalen Angebote von Cafés, Shops und Initiativen es in Leipzig gibt, findet Ihr bei:

*  Transparenzhinweis: Der Artikel “In der Krise zusammenstehen: Nadine von der Pastel Cafébar erzählt” ist ein redaktioneller Beitrag. Ich erhalte dafür kein Honorar. Gemäß der gesetzlichen Bestimmungen, muss ich ihn dennoch als Werbung kennzeichnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.